Muay Thai Kämpfer

Muay Thai Training in Pierres Boxing Center

Muay Thai Kämpfer

Einer meiner zukünftigen Trainingspartner
beim Muay Thai Training

Gestern Abend habe ich im Fitness and Boxing Center Sihanoukville gesessen und meinem Sohn und seinem Kumpel beim Muay Thai Training zugesehen. Während ich so dasaß und die Trainingsgruppe sich in der schwülen Luft einen abschwitzte kam mir plötzlich die Erleuchtung. Ich dachte mir was der Junior kann, kann auch der Papa und entschloss mich selber auch die hohe Kunst des Muay Thai zu erlernen. Im Grunde sind ja alle Voraussetzungen gegeben, die Boxschule und das Gym sind am selben Ort und ich hätte für beide Disziplinen den selben Trainer. Nämlich die mit allen Wassern gewaschene, französische Kampfmaschine “Pierre”. Der ist nämlich nicht nur ein ausgebildeter Fachmann in mehreren Kampfsportarten und im Krafttraining, sondern hat auch fundierte sportmedizinische Kenntnisse, was ihn in einem Land mit mangelnder medizinischer Versorgung um so wertvoller macht.

Gedacht, getan. Sofort nach dem Training habe ich mit ihm alles notwendige besprochen. Mein monatlicher Mitgliedsbeitrag wird sich mit dem nun zusätzlichen Muay Thai Training von bisher 40 $ auf 45 $ erhöhen, was ich für einen Fairen Preis halte. Zukünftig werde ich nun neben meinen vier Tagen Kraftsport in der Woche noch an zwei Tagen zusätzlich zum Muay Thai Training gehen und Sonntags frei machen. Das ist ganz nach meinem Geschmack. Der Junior und ich hatten ja schon einmal eine Zeit lang hier in Sihanoukville eine koreanische Taekwondo Kampfsportschule besucht. Leider war das Ganze an eine christliche Mission geknüpft und als man uns dazu zwingen wollte, an Bibellesungen teilzunehmen, sind wir nicht mehr hingegangen.

Nun habe ich endlich eine neue Herausforderung gefunden, gleich morgen Abend geht es los. Mein erstes Muay Thai Training beginnt in der Gruppe in der der kleine, stämmige Khmer Sportskamerad auf dem obigen Foto auch trainiert. Ich werde berichten, falls ich noch kann.

Posted in Sihanoukville.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.