Kambodschanische Flagge vor blauem Himmel.

Internationaler Gerichtshof entscheidet im Kambodscha/Thailand Tempel-Streit

Hindu-Tempel

Gestern hat der Internationale Gerichtshof in Den Haag (Niederlande) im Tempel-Konflikt zwischen Kambodscha und Thailand entschieden. Das Urteil lautet, beide Länder müssen ihre Truppen aus dem umstrittenen Gebiet rund um den Hindu-Tempel Preah Vihear abziehen. Das Gebiet soll komplett entmilitarisiert werden und jegliche Kampfhandlungen haben zu unterbleiben, so der Vorsitzende des Internationalen Gerichthofs. Weiterhin sollen unabhängige Beobachter der südostasiatischen Staatengemeinschaft ASEAN das Territorium überwachen dürfen.

So haben sich die Kambodschaner das wohl nicht gedacht gehabt. Hat doch Kambodscha den Internationalen Gerichtshof eingeschaltet weil sie erreichen wollten, das nur die thailändischen Truppen das Feld räumen müssen. Pech gehabt, jetzt müssen sie alle weg! Die Frage ist nur, müssen sie? Der IGH kann zwar ein Urteil aussprechen aber um das Urteil durch zu setzen hat er keine Befugnisse. Die glorreiche, thailändische Armee hat schon signalisiert, das sie mit dem Ergebnis nicht einverstanden sind. Es ist vorraus zu sehen, das dieser Richterspruch nicht dazu beitragen wird den Grenzstreit zwischen Kambodscha und Thailand zu schlichten.

(Bildquelle: Flickr.com)

————————————————————————————————————————————————————–

Update

Entgegen den Meldungen die ich zuvor gelesen hatte, heisst es nun: “Der thailändische Aussenminister Kasit teilte den Medien bei einer Telefonkonferenz mit, das er mit der Entscheidung des IGH zufrieden sei.”

Posted in Kambodscha.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.