Kambodschanische Flagge vor blauem Himmel.

Jugendliche in Kampong Cham, 2. Teil: Vannak’s Leben

Eindrucksvoller Beitrag über Menschen die in Kambodscha, dem ärmsten Land Südostasiens, irgendwie überleben.

Vannak ist ein 17jähriger, kambodschanischer Junge aus Kampong Cham. Sein Vater trat als Soldat auf eine Mine als er noch ein Baby war. Die Mutter verließ daraufhin die Familie um dem Elend zu entfliehen und der Vater verlor obendrein seine Rente durch Korruption. Er begann darauf in Siem Reap zusammen mit seinem Sohn Vannak als Bettler zu arbeiten. Dort lernte er eine HIV-positive Frau kennen und steckte sich bei ihr an. Von der Polizei vertrieben gingen sie dann alle gemeinsam in ein Dorf, in dem alle Leute davon leben, was sie im Abfall finden.

Dieses Kambodscha Video wurde automatisch per RSS Feed in den Blog eingestellt und Don Kong ist nicht für den Inhalt verantwortlich.

Posted in Kambodscha Videos.

One Comment

  1. Vannak trägt wahrlich ein schweres Schicksal – Hut ab vor seinem guten Willen – trotz aller widrigen Umstände!
    Dem jungen Mann sollte doch wohl geholfen werden können…
    Wissen unsere westlichen “wohlstandsverwahrlosten” Jungen eigentlich noch, wie gut sie es haben?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.