Hotel International | Nostalgie in Phnom Penh

Wenn mir bei meinen stets kurzen Besuchen in Phnom Penh die Zeit dafür bleibt laufe ich gerne ein wenig in den Straßen der Innenstadt rum. Ich mag das bunte Leben und Treiben, die kleinen Geschäfte die die Strassenfronten säumen und die teilweise kolonialen Häuser die sie beherbergen. Sie stehen wie stumme Zeugen aus kambodschas besseren Tagen. Wenn Mauern reden könnten hätte zum Beispiel das ehemalige “Hotel International”, bestimmt einiges zu erzählen.

Auf der Karte ist nur der ungefähre Standort markiert, ich habe vergessen mir die genau Straßenecke zu merken.

Posted in Kambodscha.

3 Comments

  1. …ja, dieses Haus ist mir aus meiner langen Zeit in PP gut bekannt…………es ist ein riesengroßer Jammer, dass die zuständigen kambodschanischen Behörden absolut kein Interesse an solchen Bauten hat; in Battambang sieht es ähnlich/gleich aus………..insgesamt schade, dass die Verantwortlichen ausschließlich Interesse an Betonbauten haben, möglichst mit viel, viel Profit…………

  2. st. 13 ecke 130 müsste das sein…
    Ich finde den zustand teilw. auch bedauernswert auf der anderen seite macht es für mich persönlich auch einen besonderen charme aus. Und Phnom Penh hat wohl auch ganz andere probleme als sich um schmucke kolonialbauten zu kümmern, mal ganz ehrlich. Don Kong hat schon ganz recht… in Erfurt wollte man zu DDR zeiten teile der altstadt (andreasviertel) platt machen um platz für den sozialen wohnungsbau zu schaffen, wurde zum glück durch bürgerproteste verhindert.
    Aber immerhin das berüchtigte “white building” aus den 60er jahren soll bald gepimpt werden, mittels fassadenmalerein, schaun wa mal…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.