Eine Transportkutsche für Baumaterial

Rundreise – Kambodscha Reisebericht Teil 2

Fortsetzung Kambodscha Reisebericht mit Fotos. Der zweite Teil der Kambodscha Rundreise führte meine beiden Bekannten von Kep auf eine nahe gelegene Pfefferfarm und weiter nach Phnom Penh. Nach zwei Übernachtungen in Phnom Penh, inklusive einer Stadtrundfahrt, ging es über Kampong Thmar zu einem Steinbildhauer Dorf, auf der anderen Seite des Tonle Sap Flusses, und von dort weiter nach Kampong Thom. Wieder wurden alle Strecken per Taxi zurückgelegt, was für die gesamte zehntägige Kambodscha Rundreise 350 $ gekostet hat. Jede der insgesamt neun Übernachtungen, in klimatisierten Einzelzimmern, hat 15 $ gekostet.

Die Kambodscha Rundreise Stationen

2. und 3. Tag von Kep nach Phnom Penh – etwa fünfundzwanzig Kilometer außerhalb von Kep, am Phnom Voar, besuchten die Beiden “Sothy’s Pepper Farm”, wo ein pfiffiger Deutscher ökologischen Pfefferanbau betreibt. Der gute Mann war jedoch nicht persönlich anwesend und so wurden sie von einem französischen Mitarbeiter herumgeführt, der aber ein sehr gutes Deutsch sprach. Von ihm erfuhren sie zum Beispiel auch, das die Blüten an den Pfefferpflazen die wahrscheinlich kleinsten Blumen der Welt sind.

Von der Pfefferfarm aus ging es dann mit dem Taxi direkt weiter nach Phnom Penh, in das zentral gelegene Golden Bridge Hotel, Straße 278 nahe dem Wat Lanka. Wie auch schon in dem Hotel zuvor in Kampot wieder ein sauberes Einzelzimmer mit Klimaanlage, für 15 $ die Nacht. In Phnom Penh setzte sich die Kambodscha Rundreise mit einer Stadtrundfahrt, der Besichtigung des Wat Phnom und der Elite Stadt auf Diamond Island (Koh Pich) fort. Das ist eine Siedlung inmitten der Stadt in der nur Kambodschas Reiche und Superreiche wohnen.

Innenstadt von Phnom Penh

Über den Dächern von Phnom Penh

4. Tag von Phnom Penh nach Kampong Thom – auf der Fahrt nach Kampong Thom, entlang des Tonle Sap Flusses, erreichten sie das Dorf Skun, das berühmt für eine sehr exotische Delikatesse ist. In Skun gibt es nämlich einen Spinnenmarkt auf dem man die Insekten, vielfältig zubereitet, gleich am Stand essen kann. Meine beiden Bekannten haben sich jedoch zurückhalten können und sind weiter gefahren zum Phnom Santuk (Phnom = Berg) und wieder über den Tonle Sap bis in die Provinz Kampong Thom. Dort besuchten sie ein Steinbildhauer Dorf wo kleine und große Buddha Statuen aus Stein geschlagen werden. Danach ging es direkt nach Kampong Thom Stadt wo sie nach einer Stadtrundfahrt im Arunreas Hotel abgestiegen sind. Ein geselliges Abendessen mit vor Ort lebenden, kambodschnischen Freunden beendete den vierten Tag der Kambodscha Rundreise.

Im nächsten Kambodscha Reisebericht geht es dann nach Sambor Prey Kuk (Isanapura), der antiken Stadt, die noch vor Angkor Wat gebaut wurde. Und schließlich zum Ziel der Kambodscha Rundreise, nach Siem Reap.

Dieser Kambodscha Reisebericht ist in freundlicher Zusammenarbeit mit dem “The Bavarian” Gasthaus und deutsches Restaurant, in Sihanoukville, entstanden.

Posted in Kambodscha Reisen.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.