Kambodschanische Flagge vor blauem Himmel.

Mutige Mitarbeiter vereiteln Raubüberfall

Am letzten Sonntag Nachmittag wurde in Sihanoukville, neben dem Zentral Markt, das Vertriebsbüro der ‘Cambodia Beer’ Brauerei überfallen. Trotzdem die beiden Täter bewaffnet waren, konnten sie von den mutigen Mitarbeitern überwältigt werden. Der gesamte Raubüberfall wurde von den Sicherheitskameras aufgezeichnet und auch gleich ins Netz gestellt.

Einer der Täter sitzt nach dem Überfall auf der Polizeistation, nachdem er von den ‘Cambodia Beer’ Mitarbeitern und den aufgebrachten Nachbarn durch die Mangel gedreht wurde. Alles ganz normal, so läuft das eben hier in Kambodscha.

Posted in Kriminalität.

3 Comments

  1. Sehr mutig, wie sich die Angestellten verhalten haben.
    Hätte natürlich auch böse ins Auge gehen können, wenn die Schusswaffen zum Einsatz gekommen wären… Der eine Täter hat bereits ihre Abreibung bekommen und vielleicht zeigt dieses beherzte Eingreifen eine gewisse vorbeugende Wirkung 😉

  2. @K.F.
    Der zweite Täter hat auch seine Abreibung bekommen, dem haben sie das Bein mit einem Barhocker zertrümmert. Wahrscheinlich war er nicht mehr in der Lage auf dem Polizeirevier zu sitzen. Ob das jedoch andere abschreckt wage ich zu bezweifeln, das war ja kein Einzelfall. Hier werden Räuber und Einbrecher, die auf frischer Tat ertappt werden, fast immer so behandelt und trotzdem wird weiter geraubt und gestohlen.

  3. Wenn das aufhoeren soll, muesten die Leute die Verbrecher erschlagen, in “Notwehr”, ansonsten sehe ich keine Chance das die Verbrechen weniger werden…
    Im Gegenteil, wenn nichts gravierendes gegen die Verbrecher unternommen wird, geht es weiter und wird schlimmer…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.