Anti Regierungs Proteste in Bangkok

Flugverkehr Bangkok eventuell lahmgelegt

Anti Regierungs Proteste in BangkokWichtige Meldung an alle, die jetzt über Bangkok nach Kambodscha fliegen. Die Situation im Nachbarland Thailand wird zusehends angespannter. In den Medien ist zu lesen, das sogar die Gefahr eines Bürgerkrieges bestehen könnte. Seit Montag, dem 13. Januar, sind zehntausende von Regierungsgegnern dabei, das öffentliche Leben in Bangkok lahmzulegen. An vielen Orten in der Stadt blockieren demonstrierende Menschenmassen bereits große Straßen und Straßenkreuzungen, Demonstrationszüge marschieren durch die Innenstadt und Regierungsgebäude werden belagert.

Heute Morgen wurde, im thailändischen Fernsehen, vom Führer der Regierungsgegner öffentlich angekündigt, das die Demonstranten am morgigen Tag den kompletten Flugverkehr in Bangkok lahmlegen wollen. Ähnliches gab es schon einmal in 2008, als Regierungsgegner Bangkoks Flughäfen besetzten, so dass tausende Touristen über Tage festsaßen. Nun heißt es, das man morgen, am 15. Januar, die Kontrollzentren der Flughäfen lahmlegen will, wenn die Regierung nicht sofort auf die Forderungen der Protestler eingeht. Davon ist nach dem aktuellen Stand der Dinge jedoch nicht auszugehen.

Jeder der heute, morgen oder in den nächsten Tagen nach Bangkok fliegen will, oder von/über Bangkok zu einem anderen Ziel unterwegs ist, sollte sich umgehend mit seiner Fluggesellschaft in Verbindung setzen und aktuelle Informationen einholen. Die Situation in Thailand kann sich stündlich ändern!

Aktualisierung
Das Vorhaben den Flugverkehr auf Bangkoks Flughäfen zum Erliegen zu bringen, wurde im Laufe des Nachmittags, von den Regierungsgegnern, revidiert. Der Flugverkehr in Bangkok soll nun doch weiterhin ungehindert ablaufen.

Posted in Kambodscha Reisen.

5 Comments

  1. Das ist mir neu, dass auch die Flughäfen in Mitleidenschaft gezogen werden sollten. Dennoch ist natürlich auch im Reisesektor mit Beeinträchtigen im ganzen Land zu rechnen. Zum Beispiel bei Flugumbuchungen oder bei laufenden Visaprozedere für thailändische Staatsangehörige. Leider liegen auch die Botschaften fast aller Länder vorwiegend in der “Trouble Area”.

  2. @Daniel
    Ich hatte meinen Beitrag bereits aktuallisiert. Die Meldung kam heute Morgen im thailändischen Fernsehen (Kanal 7), in den Nachrichten. Am Nachmittag gab es dann zum Glück die Entwarnung.

  3. Ich traue diesem “Scheinfrieden” keinesfalls 🙁
    In letzter Zeit haben sich in Thailand die Probleme – auch immer wieder an den Flughäfen – gehäuft und ich werde auf jeden Fall via Vietnam fliegen…

  4. Bin am 15.01.2014 ohne Probleme von Hanoi nach Bangkok geflogen. Auch die Reise vom Airport uur City verlief ganz normal. Heut, 16.01. bei Sala Daeng Kreuzung Demo. An Strasenrändern Essensstände und Demo-Utensilien Verkauf (Fahnen, T-Shirts, Rasseln u.u.u.). Hatte alles Volksfestcharakter. Aber das kann schnell umschlagen… Fliege Morgen 17.01. von BKK Nach DUS. Sollte es Probleme gegeben haben, berichte ich es hier.

  5. Gerade heute, Beobachter, an Deinem Abflugstag,17.01., ist in BKK eine Bombe unter den Regierungsgegnern explodiert. Hoffe, Du bist inzwischen unbeschadet in D gelandet und empfandest Deine SEA-Tour insgesamt positiv. TaTai war dabei aus meiner Sicht ein Highlight an Ruhe und Natur. Ab morgen gilt für Dich ja: ‘Kölle alaaaf’ 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.