Krait Giftschlange

Sihanoukville – Wohin bei einem Schlangenbiss?

Krait Giftschlange

Eine der Schlangen vor denen man sich in Kambodscha in acht nehmen sollte

Kambodscha ist die Heimat verschiedener Schlangenarten. Die Meisten sind ungefährlich aber einige davon sind giftig und können einen Menschen töten. Dabei ist die Gefahr das Opfer eines Schlangenbisses zu werden auf dem Land bei Weitem höher als in der Stadt. Trotzdem gibt es hier in Sihanoukville jeden Monat eine erschreckend hohe Anzahl an Schlangenbissopfern. Die Betroffenen sind fast ausnahmslos Kambodschaner aber hin und wieder hört man auch schon mal von einem Ausländer, der von einer Schlange gebissen wurde.

Normalerweise kommt man in Sihanoukville als Tourist nicht mit Schlangen in Berührung, wenn man ein paar einfache Regeln befolgt. Dazugehören, das man sich niemals abseits der offiziellen Wege, in hohem Grass oder im Dickicht, bewegen sollte. Wenn man im Dunkeln auf unbefestigten Straßen unterwegs ist, sollte man immer den Weg mit der Taschenlampe ableuchten, das gilt besonders für die Inseln. Es kann aber auch vorkommen, das sich eine Schlange in ­ein Bungalow oder in ein ebenerdiges Haus verirrt, wenn man Frösche im Badezimmer hat. In diesem Fall verscheucht man die Schlange am besten mit einem Besen.

Wohin geht man aber in Sihanoukville, wenn man trotz aller Vorsichtsmaßnahmen von einer giftigen Schlange gebissen wurde? Bisher war hier das Snake House immer die lebensrettende Anlaufstelle gewesen, aber das hat sich geändert.

Die neue Station, für die Versorgung von Schlangenbissen in Sihanoukville findet man nun, wenn man aus der Innenstadt kommt und die Ekareach Street in Richtung Victory Hill fährt, in der 1. Querstraße links nach dem Hauptpostamt. In dieser Straße (Santepheap Street) kommt nach einer Weile, auf der linken Seite ein Tempel (Wat Krom) und genau gegenüber befindet sich die neue Schlangen-Station in einem kleinen Gebäude. (Siehe Karte unter dem Beitrag)

Hier die 24/7 Hotline für Schlangenbissopfer in Sihanoukville: +855 (0)34-934 331

Die Behandlung in der Station ist kostenlos!

Damit nach einem Schlangenbiss das richtige Gegengift gespritzt werden kann, ist es erforderlich zu wissen, welche Schlange euch gebissen hat. Andere Schlange anderes Gift! Aus diesem Grund ist es extrem wichtig entweder ein Foto von der Schlange zu machen, sie zu töten, um sie in die Station mitzubringen oder aber zumindest eine möglichst genaue Beschreibung (Farbe, Musterung, Größe, Kopfform) abgeben zu können. Es empfiehlt sich bei einem Notfall in der Schlangen-Station jemanden dabei zu haben der Khmer spricht.

Posted in Kambodscha Reisen.

6 Comments

  1. Ein wertvoller Hinweis, den man in den Reisehandbüchern nicht findet. Interessant wäre auch, den Kostenträger zu kennen. Diese Einrichtung, die Menschenleben retten kann, hätte nämlich, falls erforderlich, Spenden wirklich verdient – im Gegensatz zu…na ja, das ist ein anderes Thema 🙂
    Danke für die Information!

  2. Ja ich bin dem Don Kong für diesen Bericht auch dankbar.
    Und wie wertvoll es ist zu wissen “wohin wenn”, hatte ich vor 1Monat in meinem Quartier selber in erfahren müssen! Der “Hauptsponsor” und Gründer dieser NGO
    ist Mr. Doroschenko Nikolay. Die Broschüre, die man dort
    erhält, zeigt (neben dem Spendenkonto) auch die verschiedenen Schlangenarten in und um Sihanoukville.
    Wichtig sei in jedem Fall bei einem Biss sehr viel Wasser
    zu trinken. Es liegen dort jeden Tag 3-6 Leute aus SHV.
    Danke für den Bericht Don Kong!

  3. Gut, dass Du darauf aufmerksam machst!

    Noch drei Dinge:

    1. Unbedingt vermeiden den Fuss/Bein oder die Hand/Arm viel zu bewegen. – am Besten einen Druckverband machen und mit einem Splint die Bewegung einschraenken.

    2. Zeit zaehlt hier richtig viel. Sich also so schnell wie moeglich zur Klinik BRINGEN – und sich dort verarzten lassen. und

    3. Nicht immer ist Gift im Spiel wenn eine ansonsten giftige Schlange beisst. (ca. 50/50 ) Aber wenn sie weiter gereizt wird, dann bestimmt.

    Hier ist die Webseite der “Hand of Help Cambodia” mit weiteren Hinweisen zu Do & Don’t

    http://www.handofhelp-cambodia.org/articles.php?pid=1

  4. Danke, @Guido Schmid, für die Info! Das ist Nikolai vom Snake House. Hätte ich mir denken können: Wer sonst könnte in Sihanoukville Schlangenserum liefern? Nikolai beliefert ganz Kambodscha damit und tut auch sonst viel Gutes. Hier gibt er dem Begriff ‘NGO’ eine ganz neue, weil positive Bedeutung.Zu uns Deutschen ist er übrigens stets freundlich und freut sich besonders über Gäste aus Ostdeutschland, mit denen er russisch sprechen kann 🙂

  5. Inzwischen gibt es in Kambodscha mehrere Anlaufstellen fuer Schlangenbisse. In Kampot ist z.B. das Sonja Kill Memorial Hospital (liegt auf der Hauptstrasse naehe der Abfahrt zum Bokor Mountain).Vorteil hier, die Leiterin spricht Deutsch und ist Schweizerin.
    Im uebrigen empfehle ich jedem der von einer Schlange gebissen wurde ein Foto von dem Tier zu machen, oder besser noch wenn das Tier getoetet wurde es in einem Plastiksack mit zum Arzt zu nehmen damit dieser auch weiss welches Serum (wird inzwischen vom Roten Kreuz in Kambodscha selbst hergestellt und verteilt) verabreicht werden muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.