Sihanoukville in der Regenzeit am 29.07.14

Kambodscha Regenzeit – Die Tage ziehen dahin

Sihanoukville in der Regenzeit am 29.07.14

Die übliche Wolkendecke über der Stadt

Wir befinden uns in Kambodscha mitten in der Regenzeit. Hier an der Küste in Sihanoukville ist es meist bewölkt und abschnittsweise regnet es mal mehr und mal weniger, wobei auch Sturm aufkommen kann. Unterbrochen wird, dass Ganze von Perioden an denen die Wolkendecke aufreißt und die Sonne scheint. Die Stadt ist relativ ruhig, die Leute gehen ihren Beschäftigungen nach.

Aber es sind auch Touristen da, gestern Nachmittag wirkte die Gegend um die Serendipity Beach Road regelrecht belebt. Gruppen von Rucksacktouristen aller Altersgruppen besiedelten die Gehsteige. Auch zwei Bekannte von mir die hier in Sihanoukville Pensionen betreiben meinten, das sie mit der Auslastung bisher sehr zufrieden seien.

Persönlich habe ich mich wieder ganz der Arbeit im Internet gewidmet. Nachdem die Modeschmuck-Produktion in Sihanoukville am Anfang des Jahres eingestellt wurde, hat es nicht lange gedauert, bis ich wieder voll ausgelastet war. Momentan habe ich sogar mehr zu tun als in all den Jahren, in denen ich hier die Firma geleitet habe.

An den meisten Wochentagen gehe ich nur aus dem Haus, um zum Training zu gehen, den Rest der Zeit sitze ich mir das Hinterteil vor dem Computer platt oder helfe dem Junior bei den Hausaufgaben. Die Wochenenden gehören der Familie und werden bei uns je nach Wetterlage individuell gestaltet.

Posted in Sihanoukville.

5 Comments

  1. 🙂

    Hier in Germoney ist auch Regenzeit. Sind soähnliche Bilder wie in Asien, wenn nur noch mutige Fahradrikshas durch die Straßen kommen 🙂

    Is hier allerdings relativ neu.

  2. Wie sieht es in der Regenzeit mit den Mücken aus?
    Ich plane für Anfang Oktober zu kommen. Wie sind dann die Temperaturen?

  3. Auch hier in der Schweiz ist es gebietsweise sehr schlimm. Die Betroffenen sagen, dass sie derartige Wassermassen und Ueberschwemmungen bisher noch nicht erlebt haben! Fällt genau in die Sommer-Hochsaison… 🙁

  4. Mit der Ruhe dürfte es für einige Expats bald vorbei sein. Es kursieren seit kurzem Informationen über die Festnahme einer Reihe von Expats die kein gültiges Visum vorweisen können. (Sihanoukville) und daher für Overstay belangt werden.

    Desweiteren macht die Regierung nun wohl ernst und zwingt all diejenigen die hier arbeiten eine Arbeitsgenehmigung kostenpflichtig zu erwerben. Hierbei spielen eine Menge von Gerüchten mit, die beispielsweise behaupten dass jeder der über ein Business Visum (TYP E) verfügt automatisch als “arbeitend” angesehen wird. Der Beitrag aus der >Phnom Penh Post Heute gibt etwas mehr aufschluss:
    http://phnompenhpost.com/national/expatriates-need-ids-government

    Allerdings ist hier mit keinem Wort der Rentner (Expat ohne Arbeit) erwähnt der hier nur seinen Lebensabend verbringen will.

    Es bleibt also spannend.

    Für diejenigen die meinen (z.B. online via internet) ihre GEschäfte trotz fehlender Arbeitsgenehmigung betreiben zu wollen sei gesagt dass es den Behörden hier wohl in erster Linie genau um diese Gruppe geht. So werden hier z.B. schwunghafte online Apotheken, Internet Auftritte für Bordelle in Deutschland sowie Erpressungskartelle gegen Chinesen auf dem Festland betrieben. All dies ist den Behörden nicht zuletzt aufgrund unserer allgegenwärtigen amerikanischen Freunde bekannt. Es dürfte also für sie eng werden.

    In Kampot haben die Behörden jedem der nach dem 1. 7. ohne Arbeitsgenehmigung (trotz E-Type Business Visum) angetroffen wird eine Strafe in Höhe von 7 USD pro Tag, beginnend von seiner ersten Einreise die Jahre zurücklegen kann angedroht. Es gibt bereits Fälle aus denen bekannt wurde dass auch Deutsche dieses Strafgeld bereits bezahlt haben. Dazu wurde der kambodschanische Führerschein sowie der REisepass begutachtet um das Datum der ersten Einreise festzustellen. Wer bereits einen neuen Pass hat der sollte darauf achten dass auf dem Visum oft der handschriftliche Vermerk steht von welchem Pass/visum das neue Visum übertragen wurde.

    Wer wiederholt dabei erwischt wird gegen das Gesetz zu verstossen muss mit einer Haftstrafe von bis zu 3 Monaten rechnen. Staatspension in Kambodscha soll aber eher kein wünschenswerter , wenn auch kostenloser Urlaub sein.

  5. Ein Freund war bis heute 3 Tage in Sihanoukville und sehr traurig, nur Regen und dunkle Wolken…
    In Berlin haben wir Regenzeit mit 27grad… :),
    mein Sohn ist im Trainingslager vom KSC und sie trainieren zeitweise in der Turnhalle…
    hätten wir hier aber nur Sonnenschein und mehr als 30grad,würde auch wieder jeder meckern…
    also…macht es euch gemütlich zu Hause….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.