Sechs auf einem Motorrad

Ab Februar neue Verkehrsgesetze in Kambodscha

Sechs auf einem Motorrad

Familienausflug mit dem Mofa

Nun scheint es wahr zu werden, in Kambodscha sollen ab Februar dieses Jahres neue Verkehrsgesetze in Kraft treten. Denn der kambodschanische König Norodom Sihamoni hat, als letzten notwendigen Schritt, am 9. Januar die neuen wesentlich strengeren Gesetze abgezeichnet. Die Gesetzentwürfe dafür wurden Ende letzten Jahres nach nur kurzer Debatte von der Nationalversammlung abgesegnet und passierten dann den Senat noch vor dem Jahreswechsel.

Neben anderen Änderungen schreiben die neuen Verkehrsgesetze zum Beispiel vor, dass Personen ab 3 Jahre, wenn Sie auf einem Motorrad mitgenommen werden, nun einen Helm tragen müssen. Weiterhin schränken die neuen Gesetze auch die Anzahl der Personen, die auf einem Motorrad fahren dürfen, auf zwei Erwachsene und ein Kind ein. Was jedoch für viele hier lebende Ausländer interessanter sein dürfte, ist, das Fahren unter Alkoholeinfluss zukünftig eine Geldstrafe, bis zu 1.000 $ nach sich ziehen kann.

In Phnom Penh sollten die neuen Verkehrsgesetze neun Tage, nachdem der König sie unterzeichnet hat, in Kraft treten, also bereits heute, und nach 20 Tagen dann im Rest des Landes. Diese beiden Termine wurden nun jedoch auf Anfang Februar verschoben. Im Durchschnitt verlieren in Kambodscha sechs Menschen am Tag ihr Leben im Straßenverkehr. Die Neuanmeldungen von Fahrzeugen stiegen 2014 gegenüber 2013 um 14 Prozent, was etwa 320.000 neue Motorräder, Pkws und Lkws auf den Straßen ausmachte.

Quelle: http://www.phnompenhpost.com/national/king-signs-new-traffic-law-says-govt

Posted in Kambodscha.

11 Comments

  1. Da kommt Freude auf – bei der Polizei, versteht sich. Besonders lustig wird’s, wenn die kontrollierenden Polizisten selbst deutlich angeheitert sind 🙂 Ist uns zuletzt im November passiert.

  2. na, da freut sich doch das Polizistenherz…..smile…..die meisten Polizisten waren bestimmt schon auf dem Russenmarkt und haben größere Geldbörsen erstanden…….;
    mal ehrlich, in der Stadt vielleicht aber auf dem Land doch alles Phantasie………

  3. ……..ist ja alles richtig, aber evtl. Bußgelder verschwinden doch wieder in den übergroßen Geldbörsen der Polizisten, sozusagen eine Gehaltsanpassung für die Ordnungshüter……….und, in der Stadt vielleicht einiges machbar, aber auf dem Land??

  4. “Nun scheint es wahr zu werden” heisst es! Es “scheint” aber nur! Und wie wir wissen trügt so mancher “Schein”! Eine der Fragen, die ich an den König hätte wäre z.B., “weshalb nicht alle Personen auf einem Motorbike einen Helm tragen müssen”! Und überhaupt: Wie wird die analphabetische Landbevölkerung informiert? Ist dieser Bericht aus der PhnomPenhPost, nicht bloss, wie so oft, eine “Panik-Veranstaltung”, -explizit gerichtet an die Barangs? Der “Leser-Quote” wegen? Mir “scheint” es so…

  5. Sollte diese Meldung tatsächlich keine “Ente” sein, könnte das neue Gesetz schon einen wichtigen Beitrag zur Unfallverhütung sein…
    Und im Fall einer Busse halt Quittung verlangen 😉

  6. Helmpflicht für alle ab 3 Jahren ist soviel wie für alle, da es für Jüngere auf Grund des noch nicht ausreichenden Knochenbaus schädlich wäre, einen Helm zu tragen.

  7. Da stellt sich aber dir Frage: Wer zahlt die Strafe, wenn man als Beifahrer ohne Helm mit dem Moto-Dup fährt…. Ich glaube nämlich nicht, dass jeder Moto-Dup Fahrer einen zweiten Helm mitnehmen wird. Und wenn doch, dann möchte ich diesen Helm nicht unbedingt anziehen.

  8. @ Beobachter….und wenn das 3 jährige Kind ohne Helm vom Moto fliegt….und der Kopf aufplatzt,war der Knochenbau eben auch noch nicht ausreichend?

  9. @esud und Strafe
    Bin mir sicher, das sie da eine Lösung haben.
    Am besten wäre vielleicht, dass Beide zahlen.

  10. @Robby
    @ Beobachter….und wenn das 3 jährige Kind ohne Helm vom Moto fliegt….und der Kopf aufplatzt,war der Knochenbau eben auch noch nicht ausreichend?

    Das ist dann so!

    Mit Helm ist es bei Kleinkindern vieeeel wahrscheinlicher, das sie sich schon vorm Unfall allein durch das Gewicht des Helmes das Genick brechen.

  11. @..Beobachter….ich will nicht über med. Aspekte mit dir diskutieren….ich weiß auch nicht wo du deine Erfahrungen gemacht hast…
    …mein Sohn hatte jedenfalls schon mit 2 Jahren einen kleine Pilotenhelm auf, als sich meine (Ex) Frau mit dem Bike “legte”…der Arm war vollkommen offen,weil ungeschützt…aber der Kopf nichts,nur der Helm war rein optisch farblich ramponiert…..
    Ich mag mir nicht vorstellen was ohne Helm passiert wäre… LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.