Kambodschanische Flagge vor blauem Himmel.

Schnellstraße Phnom Penh Sihanoukville geplant

Wie bereits gestern in der Phnom Penh Post berichtet ist im nächsten Jahr der Baubeginn einer Schnellstraße zwischen Phnom Penh und Sihanoukville vorgesehen. Diese soll die zweispurige Nationalstraße 4 entlasten, welche zur Zeit die einzige direkte Landverbindung zwischen der Hauptstadt und Kambodschas beliebtesten Küstenort ist. Die neue Schnellstraße wird von einer chinesischen Firma gebaut und soll bis 2020 fertiggestellt sein. Die Kosten für das Projekt, die sich auf etwa 1,6 Milliarden Dollar belaufen sollen, werden komplett von der chinesischen Firma übernommen.

Quelle: http://www.phnompenhpost.com/national/new-road-link-sville-capital

Posted in Kambodscha.

6 Comments

  1. Monatelang haben sich einige Wenige lustig gemacht über die Masterpläne und nun ??

    Jetzt werden die Massnahmen des Masterplans konsequent umgesetzt, siehe z.B. obigen Artikel !

  2. das ist sehr gut wenn die strasse wirklich bis 2020 fertig gestellt wird ,
    woher hat cambo 1,6 milliaren dollar ?
    ich denke man hat wieder etwas verscherbelt und irgend wann ist cambo dann eine chinesische provinz denn für nichts machen auch die chinesen nichts nur sie machen wenigstens etwas und ob das mit dem masterplan etwas zu tun hat bleibt ab zu warten denn chinesen denken immer weit in die zukunft

  3. @Manfred: Gestatte mir der Lustigkeit wegen über die Masterpläne auch meine Meinung! Sonst würde dieser Blog ja grundsätzlich langweilig werden wenn man nur immer die Deine lesen müsste! “Jetzt werden die Massnahmen des Masterplans konsequent umgesetzt, siehe z.B. obigen Artikel !” Schreibst Du! -Ich sehe nichts von konsequenter Umsetzung, die Du ohne Baubeginn jetzt schon “hochjubeln” tust! Es müssten wieder einmal mehr Leute umgesiedelt werden; -Ländereien enteignet werden etc. -und zwar jetzt schon; und konsequent! Negativ Beispiele von hochgesteckten Wunschzielen eines sogenannten Masterplanes sind unter anderen: Eisenbahn-Betrieb zwischen PNH und SHV —> Nicht erfüllt! International Airport of Sihanouville —> Nicht erfüllt! Abwasser, Müll, Strom, Verkehrsdisziplin —> Nicht erfüllt! Mit anderen Worten: Ein Masterplan bedeutet für mich nicht, irgendwo in SHV einen Golfplatz hinzustellen und noch mehr Casinos zu bauen oder eine Dreckstrasse zu betonieren! Und deshalb werde ich weiterhin wohl schmunzeln dürfen über das Wort “Masterplan” in einem Entwicklungsland das auf Fremdfinanzierung angewiesen ist und sich damit sogleich unterwürfig macht!

  4. @wertvoll: Die Kosten für die neue Schnellstrasse werden von den Chinesen übernommen, keine Sorge !

    Ja, Du hast recht mit Deiner Behauptung, dass die Chinesen immer an die Zukunft denken, aber nur mit einem “Masterplan” in der Hand, genauso wie alle anderen Länder auch Masterpläne für die zukünftige Grossprojekte haben !

    @ G.S. Nochmal kurz zum vorherigen Artikel der “Tricks” der Tuk-Tuk-Fahrer bezgl. des Luftablassens an Autos bei der Barmeile.
    Hier habe ich keinen Ton von Dir gehört, aber gerade hier hättest Du endlich mal durch ein Schreiben bzgl. dieser Misstände an den Polizeichef beweisen können, dass Du das Land liebst, welches Du ständig runtermachst, auch in diesem Artikel !

    Woher weißt Du denn schon heute z.B., dass Leute umgesiedelt, Ländereien zwangsenteignet werden ?
    Im Kambodscha werden alle entschädigt, die Land für Regierungsmassnahmen zur Verfügung stellen !

    Wenn Dein Vortrag wirklich denkende Menschen lesen, merkt man, dass Du Kambodscha überhaupt nicht kennst, aber immer fleissig alles heftig kritisierst, was die Regierung beschlossen hat !
    Sei’ doch einfach mal froh, dass man Dich da unten soweit gut leben läßt, dank der – noch – guten Bedingungen, wie Jahresvisum multiple usw., das die von Dir so kritisierte Regierung eingeführt hat.
    Kambodscha ist eines der liberalsten Länder der Welt in dieser Hinsicht, sonst wärst Du und viele Andere doch bestimmt in Thailand, nicht wahr !
    Im Übrigen sagst Du nicht die Wahrheit, wenn Du behauptest, dass die Eisenbahnstrecke PHN – SHV “nicht erfüllt” sei ! Hier irrst Du gewaltig !
    Ein dt. Bekannter von mir hat auf dieser Strecke die ganzen statischen Berechnungen für die Brücken ect. dieser Strecke gemacht und es fahren längst die ersten Güterzüge !
    Wenn Du alle von Dir kritisierten Punkte – bis zur Erfüllung – nicht abwarten kannst, dann rate ich Dir, einfach zurück in Dein Heimatland zu gehen, dort kannst Du dann in Uri und Unterwalden in der Vargangenheit weiter leben !

  5. @Manfred: Im vorletzten Beitrag hat ein Kommentator etwas geschrieben zu uns Beiden! Deshalb will ich hier zu diesem Beitrag nicht mehr weiter “Oil ins Feuer schütten” und belasse Dich in Deinem guten Glauben! -Auch in diesem dass in Uri und Unterwalden in der Vergangenheit gelebt wird… Es ist zwecklos, bei Dir eine andere Meinung vertreten zu dürfen!

  6. Schön, wenn die Schnellstrasse möglichst bald Realität wird! Es ist doch eine Zumutung, dass man noch immer rund 4 Stunden Taxifahrt benötigt, um von der Hauptstadt nach SHV zu kommen… Vor allem stören die Lastwagen, welche zum Teil im Schneckentempo unterwegs sind. Abgesehen von den teils fast kriminellen Ueberholmanövern 🙁
    Mit der Personenbeförderung der Bahn wird es wohl noch etwas dauern. Man hört immer wieder: “maybe next year” 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.