Screenshot vom "Leben in Kambodscha" Blog vom 22.08.2015

“Leben in Kambodscha” Blog umgebaut

Liebe Leser, der “Leben in Kambodscha” Blog wurde umgebaut. Die alte Version wurde in einigen Browsern und Mobilgeräten nicht mehr korrekt angezeigt, worauf ich mich entschieden habe, auf eine Fehlersuche zu verzichten und dem Blog stattdessen ein ganz neues Gesicht zu geben. Dafür habe ich ein etwas eleganteres Design gewählt, mit einer anderen Anordnung der einzelnen Beiträge, auf der Startseite.

Bis auf wenige kleine Änderungen befindet sich aber das Meiste an seinem gewohnten Platz, ganz genau wie bei der alten Version. Natürlich ist noch nicht alles ganz genau so, wie ich es haben möchte, sodass es in den nächsten Tagen hier und da immer wieder zu kleinen Anpassungen kommen wird, die aber das Leseerlebnis nicht beeinträchtigen werden.

Wahrscheinlich hätte ich mich anders entschieden, wenn ich das vorher gewusst hätte, denn der ganze Umbau hat einen Haufen Arbeit mit sich gebracht. Ich kann von Glück sagen, dass es einen hilfsbereiten Bekannten mit richtigen Programmierfähigkeiten gibt, der mir sofort geholfen hat, sonst hätte ich wahrscheinlich noch Wochen damit zu tun. An dieser Stelle noch mal einen herzlichen Dank an den Betreffenden.

Die neue Version des “Leben in Kambodscha” Blogs ist hell und freundlich und ich hoffe, trotzdem nun zwei Spalten mit Beiträgen angezeigt werden, auch einigermaßen übersichtlich. Übrigens, die von mir gewählte Schrift, ist nach diversen Expertenmeinungen die am besten lesbare, in dieser Schriftgröße. Wenn ihr Verbessrungsvorschläge habt, lasst sie mich bitte wissen, ansonsten wünsche ich weiterhin viel Spaß auf dem “Leben in Kambodscha” Blog.

Posted in Kambodscha.

9 Comments

  1. Lieber Don Kong, dein neuer Blog gefällt mir gut. Allerdings habe ich einen kleinen Verbesserungsvorschlag bezüglich der Schrift: Die Buchstaben sind zwar in der Größe richtig, aber heben sich zu schwach vor dem weißen Hintergrund ab, sodaß das Lesen längerer Beiträge ermüdend ist. Mein Vorschlag, falls es machbar ist: Buchstaben kräftiger (sogen. “bold”).
    LG
    Bernd Hagen

  2. Lieber Herr Dr. Hagen, vielen Dank für den Vorschlag. Ich habe die Schriftfarbe im gesamten Blog auf Schwarz umgestellt. Passt das so?

  3. Es sind mir 2 Nebensächlichkeiten aufgefallen, die aber das gute Erscheinungsbild nicht stören:
    1. Oben rechts hatte es bisher ein “Tool” zum draufklicken, wo man dem Don Kong eine persönliche Nachricht auf seine Contact-Mailadresse schicken konnte!

    2. Bisher war ein abgeschickter Kommentar bis zur Freischaltung sichtbar, was jetzt nicht mehr möglich ist!

    Aber vielleicht hat die Entfernung dieser beiden Möglichkeiten seine guten Gründe…?

  4. Hallo G. S., selbstverständlich gibt es auch wieder einen Link zum Kontaktformular, dieser befindet sich nun am Ende des Blogs auf der linken Seite. Ob ich das mit dem Kommentar hin bekomme, kann ich dir leider nicht versprechen.

  5. Sehr erfrischend, klar strukturiert, hell, keine “hellgrau auf weiß” Schrift (macht Augenkrebs).

    Gelungen!

    Wer Schwierigkeiten beim Lesen hat, dem sei “Strg und +” als Tastenkombi zu empfehlen. Minus macht das Gegenteil 🙂

  6. Insgesamt eine Verbesserung gut jedoch rate ich dringend davon ab, den Fliesstext komplett halbfett oder fett (bold) zu machen. Dies ist reserviert für Auszeichnungen, also wenn etwas hervorgehoben werden soll. Zur Verbesserung der Lesbarkeit, wo hier durchaus noch Luft nach oben ist, empfehle ich einen größeren Schriftgrad (14 bis 16 Pixel) und vor allem eine kürzere Zeilenlänge. Ideal sind 12 bis 16 Zeichen in einer Reihe.

    Auch zu empfehlen: Den Hintergrund etwas (leicht) abzudunkeln. Im Gegensatz zu Papier kommt auf Bildschirmen das Licht von hinten. Zu starker Kontrast kann hier das Auge ermüden. Gar nicht zu empfehlen ist natürlich auch das Gegenteil — weiße Schrift auf schwarzem Grund.

    Die Tahoma als Shrift ist keine schlechte Wahl, sie ist ein gutes „Arbeitspferd“. Auch gut eignet sich die Georgia.

    Hier finden Sie gute Informationen: https://ia.net/know-how/100e2r

    Weiterhin gutes Gelingen!
    Gruß aus Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.