Kambodschanische Flagge vor blauem Himmel.

Aktuelles aus Kambodschas Straßenverkehr

Im Verkehrskindergarten Kambodscha tut sich wieder was.

Führerscheingebühren und TÜV nun billiger!

Ende der letzten Woche hat Kambodschas Regierung angekündigt, dass Gebühren für Führerscheine sowie Fahrzeuginspektionskosten, also TÜV, etwa um die Hälfte reduziert werden. Demnach werden die ursprünglichen Gebühren für eine Pkw Führerscheinprüfung von 180.000 Riel (etwa 45 $) nur noch 90.000 Riel (etwa 22,50 $) betragen.

Die Führerscheine inklusive für Motorräder über 125 ccm Hubraum werden 10 Jahre gültig sein. Auch Führerscheine für Lkws sind von der Preisreduzierung betroffen, haben aber nur eine Gültigkeit von 5 Jahren. Gebühren für den TÜV sind um 40 Prozent reduziert worden.

Eine Verlängerung des Pkw oder Lkw Führerscheins kostet nun 30.000 Riel (etwa 7,50 $) und für große Motorräder 20.000 Riel (etwa 5 $). Die Bearbeitungszeit für alle Führerscheinkategorien soll einheitlich 10 Werktage in Anspruch nehmen.

Außerdem wurde beschlossen, dass das Umschreiben eines ausländischen Führerescheins in einen kambodschanischen Führerschein von jetzt an 25.000 Riel (etwa 6,25 $) kostet, bei einer Bearbeitungszeit von nur 3 Tagen.

Quelle: http://www.phnompenhpost.com/national/ministries-announce-lower-licensing-costs

Erste Erfolge der Polizei bei Alkoholkontrollen

Über das Wochenende hat die Verkehrspolizei in Phnom Penh 19 Fälle von Alkohol am Steuer bzw. an der Lenkstange aufgenommen und direkt an das Gericht weitergeleitet. Darunter waren 10 Autofahrer und 9 Motorradfahrer, bei denen mit Hilfe von Alkoholtestgeräten zwischen 0,5 und 0,6 Promille festgestellt wurden.

Unter den wesentlich strengeren Regularien der neuen Verkehrsgesetze kann Alkohol im Straßenverkehr, zu Gefängnisstrafen von 1 bis 6 Monaten und Geldbußen von 200 $ bis 1.000 $ führen. Die Höhe der Strafe liegt innerhalb dieses Speilraumes immer im Ermessen des Gerichts.

Quelle: http://www.phnompenhpost.com/national/crackdown-drunk-driving-sees-results-cops

Posted in Kambodscha.

9 Comments

  1. kann ich jetzt meinen Thaiführerschein umschreiben lassen oder ist der jetzt endlich anerkannt

  2. Ich habe von einer Woche meinen Fuehrerschein verlaengert um nach Wie vor state USD 45. Hat dieser nun eine Gueltugkeit von fuenf Jahren oder nach Wie vor nur ein Jahr.
    Villeicht wissen die das.
    Besten Dank

  3. @andreas ludwig:
    Die ASEAN-Staaten haben seit 2004 einen einheitlichen Führerschein beschlossen und Kambodscha war das erste Land, welchen diesen Führerschein, der in allen ASEAN-Staaten Gültigkeit hat, eingeführt hatte.
    Nachdem was damals beschlossen wurde, müsste Dein Thaifuehrerschein auch anerkannt werden, aber in Asien weiss man das meistens nie so richtig ! Einfach mal bei der Führerscheinstelle z.B. in PP / Toll Kork fragen !
    @Herbert Gassner:
    Die Verlängerung des Führerscheins für ein Jahr hatte in PP bis dato 30.–USD gekostet, warum Du dann 45.–USD bezahlt hast, hängt vermutlich mit der Provision Deines Führerschein-Agenten zusammen.
    Übrigens steht auf jedem Führerschein die Gueltigkeitsdauer genau drauf.
    Wenn Du eine fünfjährige Gültigkeit willst, dann kostet es das 5-fache.

    Ansonsten finde ich, dass die Regierung hier zu loben ist, denn endlich wurden mal die “richtigen Preise” veröffentlicht.

    Dass auch die Verfahrenszeit so stark verkürzt wurde, ist sehr löblich !

  4. Als vor Jahren in der Schweiz die Promillegrenze von 0,8 auf 0,5 reduziert wurde sah man Werbetafeln am Strassenrand: “1Bier ist o.k.”! -Ich frage mich, ob denn die hiesige Polizei soviele hygienisch verpackte Blasröhrchen zur Stelle hat…smile…
    Wieviele Änderungen, Berichtigungen oder Neuauflagen gab es jetzt schon seit dem 1. Jan.?
    Ist das “Aktuelle aus Kambodschas Strassenverkehr” erst eine Absichtserklärung oder schon gültig…?
    Bis die ersten Erfahrungsberichte von “Westlern” hier im Blog zur Sprache kommen, habe ich Mühe diese Schnellschüsse der Regierung zu glauben! Vorallem habe ich Mühe zu glauben dass plötzlich die Bearbeitungszeiten massiv verkürzt werden können! -Es müsste ja fast eine logistische Weltmeisterleistung sein! Oder vielleicht kommen jetzt die vielen Geister-Angestelleten zum Vorschein, die offenbar in allen Ämtern “geistern”:

    http://www.khmertimeskh.com/news/20480/interior-ministry-threatens-to-fire—-ghost-employees—-who-haunt-gov—t-offices/

    Und die Kostensenkungen? Beissen die den Staat nicht?

    Sorry; -aber ich kann die obigen “Vorschuss-Lorbeeren” erst beklatschen wenn denn Alles so ist! – Aber denn auch für “Westler”…

  5. @ Herbert Gassner:

    Hatte kürzlich meinen Führerschein auch wieder verlängern müssen. Auf die Frage ob ich denselben auch für 5 Jahre lösen könne, sagte man mir “ja!” -“Aber dann müsse ich in Phnom Penh eine Fahrprüfung absolvieren…-ausser ich wäre im Besitz des Kambodschanischen Passes”…!
    Du siehst die Schlussfolgerung? (Die Khmers können 5 Jahre lösen ohne Fahrprüfung!)
    Aber irgendwie macht es auch Spass, immer wieder leer schlucken zu dürfen…und gut für die Speiseröhre-Muskulatur…

  6. @G.S. Bei Deiner gesunden Einstellung zum hiesigen Chaos könntest Du auch eine Satire dazu schreiben. Lachen ist immer besser als schimpfen. Die Realität am Straßenrand hat jedenfalls so gut wie nichts mit irgendwelchen Verträgen oder Vorschriften zu tun. Manche der Blauen können ja noch nicht einmal richtig lesen. Das ist doch Spaß pur! 🙂

    Beamtentypen aus Europa werden hier oft vom Entsetzen gepackt, genau wie VdE-Elektriker angesichts der hiesigen Elektro-Installationen.
    Einer von ihnen hat doch tatsächlich wegen eines defekten Kabels im Zimmer einem GH-Besitzer (Khmer)mit Klage gedroht – sehr zu meiner Erheiterung 🙂

    Für mich ist das Ungeregelte, Ungereimte,das Chaotische in Kambodscha jedenfalls einer von vielen Gründen, hier zu leben und Spaß zu haben 🙂

  7. Zu all den Kuriositäten in den Verkehrsgesetzen hat mir ein interessierter “Mit-Eidgenosse” diese im PDF-Format zugestellt! Mit Verweis auf das vieldiskutierte “eingeschaltete Licht bei Tag”, das immer wieder Aerger gibt! Man beachte hierzu speziell Art. 27:

    http://www.infinity.com.kh/claims/RoadTrafficLaw2015EN.pdf

    Ob nun eine Busse bei “Licht eingeschaltet am Tage” gerechtfertigt ist, wissen wahrscheinlich
    nicht einmal die Verkehrspolizisten… (Es darf gelacht werden Herby, -wie recht hast Du!)

  8. Köstlich, dieser Gesetzestext,@G.S.! 🙂 Das ist Kabarett und unfreiwilliger Humor vom Feinsten. Du brauchst nur die lustigsten Passagen zu übersetzen und bei einem bunten Abend vorzutragen – schon hast Du die Lacher auf Deiner Seite 🙂
    Denk’ schon mal über Eintrittsgeld nach!

    Ich vermisse bei den ausführlichen Abbiegeregeln übrigens die Regeln für Rechtsabbieger, die von der linken Straßenseite kommen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.