Kambodschanische Flagge vor blauem Himmel.

Neues Kambodscha Visum für Rentner

Laut einem Zeitungsbericht in der Tageszeitung “The Cambodia Daily” steht ab kommenden Montag in Kambodscha ein neues Visum für Pensionäre und Rentner zur Verfügung. Die Einführung soll es Ausländern, die eine Rente oder eine Pension beziehen, noch attraktiver machen, sich in Kambodscha anzusiedeln.

Um das neue Visum zu erhalten, muss der Beantragende einfach nur mittels offizieller Dokumente aus seinem Heimatland nachweisen, dass er Renten bzw. Pension bezieht und finanzielle Stabilität besitzt, so der Direktor der Einwanderungsbehörde des Innenministeriums. Weiterhin sagte er, dass das neue Rentner Visum, welches die Bezeichnung “Category ER” hat, immer ein Jahr gültig ist und der Besitzer keine zusätzliche Arbeitsgenehmigung benötigt, wie es beim Geschäftsvisum “Category E” der Fall ist.

Ansonsten sind Besitzer eines Rentner Visums genauso von der Möglichkeit in Kambodscha Häuser, oder Land zu erwerben, ausgenommen, wie es bei den anderen Visaarten der Fall ist. Rentner und Pensionäre, die sich bereits mit einem Geschäftsvisum in Kambodscha befinden, können zu einem Rentner Visum wechseln, müssen es aber nicht. Wie hoch die Kosten für das neue Visum sind, war den Verantwortlichen noch nicht bekannt.

Quelle: https://www.cambodiadaily.com/news/immigration-department-to-introduce-new-visa-for-retirees-115982/

Posted in Kambodscha Visum.

22 Comments

  1. Habe diesen Artikel auch gerade in – The Cambodia Daily – gelesen.

    Hört sich alles soweit gut an, aber dass der Direktor der Einwanderungsbehörde, ein General, genau vier Tage vor Einführung dieses Rentner / Pensionärs-Visums – nicht weiß – wieviel dieses neue Visum kosten wird, das ist für mich mehr als unverständlich !
    Falls es erheblich teurer wird wie das Business-Visum, besteht für mich kein Grund zu wechseln !

  2. Eine sehr begrüssenswerte Idee! Ob man dieses neue Visum wohl auch “on arrival” erhält?…

  3. Jetzt muss ich aber wieder mal motzen; -man kann es nicht schönreden; -ich muss dem Manfred absolut recht geben! Also das ist ja der Hammer und typisch kambodschanisch: Man führt etwas neues ein, gibt es an die Zeitungen weiter; -und weiss kurz davor immer noch nicht zu melden, was das Neue kosten wird! Unglaublich!
    Die Frage, ob das neue Visum “on arrival” in den Pass geklebt wird, würde ich mit “bestimmt nicht” beantworten weil ich mir nicht vorstellen kann, einen Kontrollmechanismus dafür auf einem Flughafen einzurichten! -Geschweige denn auf dem Landweg! Einem von Beiden ist wohl eine Kokosnuss auf den Kopf gefallen: Entweder dem Zeitungsredaktor -oder dem andern…

  4. …und wie immer um Mitte Jahr in der Provinz Sihanoukville, sieht man jetzt wieder die Immigrations-Beamten umherziehen. Zuerst klappern sie das ab, was offensichtlich ist; -und danach ziehen sie in die Quartiere wo Expats vermutet werden! Bisher gab das hier (zumindest hier in Sihanoukville) immer ein freundliches kurzes Gespräch an meinem Tischchen und man kopierte meinen Reisepass noch schnell -und das war’s! Keine Spur von “Mister sie brauchen aber eine Arbeitsgenehmigung noch zusätzlich…”! Logisch doch oder?
    Denn ich verdiene kein Geld; -ich gebe es nur aus in diesem Land -als Pensionär!
    Vielleicht gehören Stürme im Wasserglas oder Geistergeschichten auch zur Regenzeit…?

  5. Der Zufall passte: Die Angestellte des ANA-Travel hatte mich gestern angerufen um mitzuteilen dass mein Pass mit dem neuen Jahresvisum eingetroffen sei. Heute war ich dort und ergriff die Gelegenheit, sie zu diesem neuen Rentner-Visum zu befragen. Sie wusste gar nichts, während aber die Chefin hinten im Raum mitgehört hatte und mir erklärte dass sie wohl davon wisse, -aber auch wisse dass dieses neue Rentner-Visum von der Regierung noch gar nicht genehmigt wurde…
    Mir ist schon des öfteren aufgefallen dass die Khmers untereinander selbst in ihrer angestammten Sprache Verständigungsprobleme haben und dies ab und zu zu fatalen Missverständnissen führen kann…

  6. Vielleicht gibt es ja demnächst einen http://www.cambodiadaily.com -Artikel, der über die Verzögerung berichtet! -Damit alles wieder seine “Ordnung” hat!
    Ich selber will bemüht sein, solche Dinge einwenig gelassener zu sehen! (Blutdruck-Schonung und so…!)
    Dennoch möchte ich noch kurz auf ein anderes Beispiel der hiesigen Selbstverständlichkeit eingehen das jeden Expat betrifft, der mit dem Motorrad oder dem Auto unterwegs ist und pflichtgetreu seine jährlichen Strassen-Steuern bezahlen will:
    Die Kleber (Sticker) dazu für das jeweilige Jahr sind immer erst ab Ende Juni erhältlich! Sprich 2016-Kleber gibt es erst seit kurzem. (Wie wir wissen braucht es diesen Kleber für Motorräder bis und mit 125cc nicht mehr!) Nun aber wundere ich mich immer wieder dass dieses Land nicht fähig ist, endlich einmal “Ordnung” zu schaffen und 2016-Kleber auf den 1. Januar 2016 herauszugeben -und nicht erst auf 1. Juli…
    Wäre froh wenn mir endlich jemand diese typische “Un-Logik” erklären könnte… Danke!
    (Oder weiss jemand ob es Seminare gibt “Wie verstehe ich Khmer-Logik”) ? …smile…

  7. Könnte es sein, dass der Aufkleber für 2015 bis Ende Mail 2016 galt? Falls nein, wen juckts. Nichts geht über eine ordentliche Schlamperei.

  8. Und……wie geht’s weiter mit dem Rentner-Visum ??

    Seit gestern, Montag, 01.08.2016 soll’s ja laut dem Direktor der Einwanderungsbehörde, einem General, Gültigkeit haben und eingeführt worden sein ?!? Zu lesen im The Cambodian Daily vom 28.07.16 !

    Wieviele Rentner sind seit gestern mit dem neuen Visum ausgestattet worden und was kostet es denn nun ?

    Kann da irgend jemand von Euch Näheres berichten ?!

  9. @ Manfred
    2 gute Fragen Manfred! Ich glaub ich wär “im falschen Film” wenn sich da jetzt plötzlich einer melden würde, “er sei im Besitz des neuen Rentner-Visums”…
    Vielleicht war es wirklich, was mir leid tut, eine Kokosnuss, die entweder dem Zeitungsredaktor oder dem andern…dem General, auf den Kopf gefallen ist…?
    Was natürlich ganz löblich wäre: Wenn Einer der sich grade in einem D-A-CH-Land befindet, in einer dortigen Kambo-Botschaft, bezw. Konsulat mal telefonisch nachfragen würde, ob es wirklich etwas auf sich hat mit der Story von der Kokosnuss…

  10. @G.S.:
    Hallo G.S. auf Deinen Rat hin, habe ich heute morgen unter der Tel: 030-48637901 – Botschaft Kambodscha’s in Berlin – bezgl. des Rentner-Visum’s angerufen.
    Ein Herr Haag hat abgenommen und ich fragte nach dem Rentner-Visum.
    Herr Haag war völlig erstaunt und sagte, er hätte das auch schon von einem anderen Anrufer gehört, aber geben tut es dieses Rentner-Visum bei der Botschaft nicht !
    Auf Nachfrage und Einwurf, dass es doch in Kambodscha schon in der Zeitung stand und seit 01.August gültig sein soll und alles von einem General der Einwanderungsbehörde bestätigt wurde entgegnete Herr Haag, dass was in der Zeitung in Kambodscha steht für ihn nicht wesentlich ist, erst wenn es eine amtliche Anweisung aus PP geben würde !
    Also im Moment nichts mit Rentner-Visum bei der Botschaft in Berlin !

  11. @Manfred

    Manfred hab vielen Dank für Deine Bemühungen! Nun hast Du für Viele Rentner Aufklärung geschaffen hier im Blog! (Das Uebel hier ist leider dass es schwer ist eine kompetente Person zu erreichen!) Mich hatte erstaunt dass keine andere Zeitung darüber berichtete! Heute hatte ich eine freundliche Mail an “Cambodia Daily” geschrieben dass sie “solche Stories doch bitte erst nach seriöser Bestätigung und Beglaubigung veröffentlichen mögen…”! -“Es sei leider nicht das erstemal geschehen und es suggeriere ein falsches Bild von den Ausländern auf die Regierung”…

  12. @G.S.:
    Hallo G.S. gut, dass Du nun weiterführend auch an die Zeitung geschrieben hast, damit die – bisher soweit seriös – genau mal recherchieren, was das nun mit einem Rentner-Visum auf sich hat.
    Bin gespannt was die Zeitung nun antwortet, Danke vielmals !

  13. @Manfred
    Ja, -falls die Zeitung antwortet werde ich diese Antwort gerne hier in diesem Blog-Bericht anbringen! Aber leider, so befürchte ich zumindest, wird da nichts kommen von der Zeitung! (Ich empfinde übrigens dieses “Nicht antworten” als ein allgemeines notorisches Problem hier in Kambodscha! -Aus welchen Gründen das so ist, frage ich mich schon lange…!)
    Beste Grüsse G.S.

  14. Ich reise im Oktober 2016 nach Kambodscha – vielleicht klärt sich ja die Sache mit dem Rentner-Visum bis dahin! 😉
    Ansonsten halt wieder Monats-Visum holen und dann entsprechend verlängern… Oder hat jemand einen besseren Vorschlag?
    Vielen Dank!

  15. @K.F.
    Ich würde davon ausgehen dass sich “die Sache mit dem Rentner-Visum” in diesem Jahr noch nicht klärt! (Aber halte die Bescheinigung aus Deiner Heimat für einen stabilen finanziellen Lebensunterhalt trotzdem bereit, falls es widererwarten doch noch kommt!)
    Einen besseren Vorschlag für einen längeren Aufenthalt gibt’s meines Wissens nicht, als ein Business-Visum (Ordinary-Visum) anzukreuzen auf den Einreisepapieren, die Dir im Flieger abgegeben werden. Es ist mit 30 Dollar die billigste Variante. (Visa “on Arrival” am Flughafen) -Nur musst Du dann gucken dass Du innert 30 Tagen ab Einreise verlängern tust! -Was, wie Du wahrscheinlich weisst, grössere Reisebüros für Dich tun! (In Sihanoukville ANA und MOTTAH)

  16. Neulich war ich für eine Retiered Visa Extension (ER-Visa, Bedingungen: mindestens 55 Jahre alt, und im Besitz eines Ordinary Visa welches man bei der Einreise bekommt, kein Tourist Visa!) in der Immigration Office gegenüber vom Flughafen Phnom Penh. Der freundliche Officer meinte ich solle das über eine Travel Agency beantragen, er wollte mir keins geben. Also ab zu Mottha Travel in SHV, 295$ für ein Jahr bezahlt, Papiere über Einkünfte wurden nicht verlangt, nur eine Wohnadresse wollte sie haben. Easy!

  17. Eine Woche später konnte ich meinen Pass, mit dem ER-Visa (Extension Retiered) für ein Jahr, vom Mottha Travel abholen.

  18. Hallo Zusammen

    Mit Großem Interesse lese ich hier mit!
    Ich bin “erst” 53. Bin Schweizer. Beziehe keine Rente aber ich habe genug Geld gespart. Mit 65ig bekomme ich dann meine AHV Rente. Zu Jung für das beschriebene ER-Visum. Möchte Auswandern. Welches Visum ist für mich aktuell das Beste? Möchte mich wirklich dauerhaft in Kambodscha niederlassen.
    Gehe ich hier in der Schweiz ins Kambodscha Konsulat in Zürich und sage, dass ich auswandern will. Dann gibts das Visum und gut ist? Muss ich mein Bankkontobestand zeigen? Oder erhalte ich ein Visum für 3 Monate und muss es in Kambodscha immer wieder verlängern lassen? Bis ich 55 jahre alt bin?

    Danke für Eure Unterstützung.

    Gruss Markus

  19. Hallo Markus, leider habe ich das Thema Visum, seit meinem letzten Beitrag dazu nicht weiter recherchiert. Vielleicht kann dir aber einer der anderen Leser dazu hier Auskunft geben.

  20. @Markus:
    Hallo Markus, Du setzt Dich einfach in ein Flugzeug nach Phnom Penh und bei der dortigen Ankunft beantragst Du am Visum-Schalter ein E-Visum für 35.—USD, welches Du dann nach vier Wochen auf z.B. ein Jahr – multiple – in einem Reisebüro für 290.–USD verlängern kannst.
    Dieses Visum berechtigt auch zum Arbeiten, wenn Du etwa solches vor hast.
    Selbst wenn Du einen kambodschanischen Führerschein beantragst, dann wollen die dortigen Behörden das E-Visum sehen.
    Das ist schon alles !
    Viel Glück in Kambodscha, Gruss – Manfred –

  21. Hallo zusammen.

    Das Thema mit dem Rentner Visum interessiert mich auch sehr. Aber bei mir ist die Situation ganz anders. Ich bin Schweizer, deutlich unter 50 Jahren und beziehe aufgrund psychischen Problemen (wenn wunderts, nicht jeder ist gemacht für so ein perfektes Land) eine Invalidenrente. Ja ich ich weiss, sicher ist in Kambodscha nicht alles toll. Aber angesichts meiner Psyche geht es mir vermutlich in vielen Ländern ausserhalb Europas besser, das muss man nicht verstehen, bei mir ist es jedenfalls so. Nun meine Frage. Wenn ich meine IV-Renten-Verfügung auf englisch übersetzen und beglaubigen lasse, wird so etwas ev. akzeptiert auf dem Kambodscha Konsulat (dort müsste ich damit wohl hin, oder?). Denn im Prinzip ist es auch eine Art Rente, man hat jedenfalls ein tiefes aber dennoch monatliches Einkommen.
    Zweite Frage: Sollte man tatsächlich auf diesen Weg ein 1-Jahres Visum erhalten, wie geht es danach weiter, einfach nächstes Jahr wieder ein ER-Visum verlangen, eigentlich Jahr für Jahr wieder das selbe, ohne jedesmal wieder in die Schweiz fliegen zu müssen. Denn genau das müsste ich nämlich tun, wenn ich ein Thailand Visum für 6 Monate austellen lasse. Ist es hier ev. anders?
    Wer kann mir darüber etwas sagen?

  22. Guten Tag ich bin Schweizer 68 lebe seit 3 Jahren in Thailand , nun die Hürden werden immer schwieriger will nun nach Kabotscha auswandern . Wer kann mir helfen . Muss ich Rentenbescheinigung in Bangkok auf Konsulat einholen ,in English uberseten aber wo Beglaubigen? Ich will uber Landweg einreisen nahe Trat hier Chonburi nicht weit . Geht das ? Ach ich habe aber viel Gepäck mit allen meinen Sachen wie ist das mit Gepäck einreise ? Dan muss ich aber sehr schnell Bankkonto haben damit die Rente uberwiesen wird , aber wie bekomm ch konto und wird in welcher Währung ausgezahlt Bin um Hilfe Dankbar gruss Werner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.