Leben in Kambodscha

Deutsche Flagge

Deutschen Reisepass in Kambodscha beantragen

Wer in Kambodscha lebt und einen neuen deutschen Reisepass beantragen muss, kann das in der deutschen Botschaft in Phnom Penh machen. Bei mir war es nun so weit gewesen, mein Reisepass läuft im April 2017 ab und mein Visum im Dezember 2016.

Um ein neues Visum für Kambodscha zu bekommen, muss der Reisepass noch mindestens 6 Monate Gültigkeit haben, was in meinem Fall nicht mehr gegeben ist. Also habe ich mich am vergangenen Dienstag von Sihanoukville auf den Weg in die Hauptstadt gemacht.

Die Informationen zur Passbeantragung auf der Webseite der deutschen Botschaft Phnom Penh habe ich mir ein paar Tage vorher telefonisch von einem Botschaftsmitarbeiter bestätigen lassen. Für die Beantragung eines neuen deutschen Reisepasses sollte ich die folgenden Dinge und Unterlagen mitbringen:

  • aktueller Reisepass
  • Geburtsurkunde
  • Abmeldebestätigung meines letzten Wohnsitzes in Deutschland
  • Stammbuch der Familie oder Heiratsurkunde
  • Von jedem Dokument eine Kopie, auch vom Visum im Reisepass
  • 1 biometrisches Passfoto
  • Bargeld


Gegen Mittag bin ich im Paragon Hotel in Phnom Penh eingetroffen, welches ich mir vorher im Internet gebucht hatte. Als erstes suchte ich einen der auf der Botschaftswebseite empfohlenen Fotoläden auf, um ein biometrisches Passfoto anfertigen zu lassen.

Ich bin zu Good Luck Digital Print Service gegangen und habe nach etwa 15 Minuten Wartezeit, 4 genormte Passbilder für 5.000 Riel erhalten.

Good Luck, Digital Print Service
No. 84 Eo, Preah Sihanouk Boulevard
Phnom Penh
Tel. 023-721 222
Mobil: 092-814 889, 016-814 889

Da die deutsche Botschaft für Passangelegenheiten nur Montag, Mittwoch und Freitag zwischen 08:30 Uhr und 11:30 Uhr zur Verfügung steht, bin ich am Mittwoch nach dem Frühstück dort hin. Beim Pförtner musste ich erst den Passantrag ausfüllen und wurde dann eingelassen.

Die übliche Sicherheitsüberprüfung fand durch einen gut Deutsch sprechenden kambodschanischen Wachmann statt. Als ich in den kleinen Warteraum mit den beiden verglasten Schaltern geleitet wurde, war ich der einzige Kunde dort. Ich wurde sofort von einer kambodschanischen Mitarbeiterin an den Schalter gerufen, deren Deutsch bis auf den Akzent ausgezeichnet war.

Unglücklicherweise hatte ich vergessen, von allen Unterlagen Kopien zu machen, was die Dame zwar nicht erfreute, aber sie war bereit, alles selber zu kopieren, wenn ich die Kopien bezahlen würde. Dann wollte sie auf ein Mal meinen Mietvertrag sehen, den ich natürlich nicht dabei hatte, weil davon nichts auf der Webseite stand und auch der freundliche Herr am Telefon keinen Mietvertrag erwähnt hatte. Wir einigten uns darauf, dass ich meinen Mietvertrag gleich, wenn ich wieder zu Hause bin, scanne und per E-Mail nachreiche.

Am Ende gab es dann die Rechnung über 92 $, die sich aus 66 $ für den Reisepass, 24 $ Auslandszuschlag und 2 $ für die Kopien zusammensetzte. In etwa 4 bis 6 Wochen soll mein neuer Reisepass mit 32 Seiten und 10 Jahren Gültigkeit fertig sein. Man wolle mich dann entweder telefonisch oder per E-Mail informieren, wenn ich ihn abholen kann. Nach etwa einer 3/4 Stunde war ich wieder raus und habe mir noch einen angenehmen Tag in Phnom Penh gemacht. Heute Morgen ging es wieder zurück nach Sihanoukville.

Alle Informationen zur Beantragung eines Reisepasses: Deutsche Botschaft Phnom Penh

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das könnte dich auch interessieren:

Abenddämmerung an der Riverside in Phnom Penh.
Auswandern

Harte Maßnahmen in Kambodscha

Gegen diejenigen, die gegen die CORONA-Maßnahmen verstoßen, gehen die Behörden in der Hauptstadt Phnom Penh nun mit harten Mitteln vor. In den als rote Zonen ausgewiesenen Bereichen setzten die Ordnungskräfte mittlerweile …

Weiterlesen »
Blick über die Küstenstadt Sihanoukville.
Auswandern

Zeitmaschine – zurück zu den Anfängen

Wer meinen Leben in Kambodscha Blog schon länger ließt, weiß, das er ein Mal über 1.000 Beiträge beinhaltete. Vor etwa 1 1/2 Jahren habe ich den Blog dann versehentlich von meinem Server gelöscht, nur die Datenbank …

Weiterlesen »
Corona-Impfung für Ausländer in Kambodscha.
Auswandern

Corona-Impfung in Kambodscha

In Kambodscha lebende Ausländer sind in der landesweiten Impfkampagne eingeschlossen. Informationen dazu wurden in einem offiziellen Rundschreiben veröffentlicht und langsam wird es mit der Corona-Impfung auch für uns hier ernst. Heute Morgen …

Weiterlesen »

Trage deine E-Mail-Adresse ein und erhalte neue Blog-Beiträge aus Kambodscha, direkt zugesendet.

Geliefert von FeedBurner

Der Author

Aufnahme von Don Kong in Kep, Kambodscha.

Hallo, ich bin Andreas Stöcker unter Kambodscha Fans als Don Kong bekannt. Ich lebe seit 1999 in Südostasien, von wo ich über Land, Leute und mein Leben berichte. Viel Spaß beim Lesen der Beiträge.

DONKONG Webdesign

DONKONG DESIGN - WordPress Webdesign Agentur

Werbung

Kategorien

Werbung