Lebenshaltungskosten 2020

Veröffentlicht am

Mit dem Wiederaufleben meines Blogs haben mich auch schon wieder die ersten Leser angeschrieben. Zum Teil erhielt ich nette Glückwünsche, aber auch wieder Anfragen, zum Thema Auswandern nach Kambodscha. An die betreffenden Personen, vielen Dank für euer Interesse und für das mir entgegengebrachte Vertrauen.

Da die Fragen meist sehr ähnlich sind, möchte ich diese hier nun gleich pauschal beantworten. Dazu sei angemerkt, dass es sich bei den Auswanderungswilligen meist um ältere Menschen handelt, die bereits in Rente sind, oder kurz davor stehen.

Von besonderem Interesse sind dabei logischerweise immer die Lebenshaltungskosten und das Anmieten von Wohnraum. Dicht gefolgt von den Fragen, an welchem Ort in Kambodscha man sich niederlassen sollte und wie es mit der medizinischen Versorgung aussieht.

Preisniveau in Kambodscha

In Kambodscha zu leben mag zwar immer noch günstiger sein, als wie in vielen anderen Ländern, aber es ist keinesfalls so preiswert wie sich das wahrscheinlich viele vorstellen. Von Mieten, über Lebensmittel, bis hin zu den Bußgeldern für Verkehrsvergehen, alles ist auch hier teurer geworden.

Besonders in den letzten paar Wochen sind die Lebensmittelpreise, bedingt durch die COVID-19 Pandemie, noch ein Mal deutlich nach oben gegangen. Hier in Kep kostet eine Packung französischer Cornflakes, in Normalgröße nun 5 $ und auch eine normale Flasche, aus Thailand importiertem Haar-Shampoo, kann man mit 4 $ nicht wirklich preiswert nennen.

Es sind aber nicht nur importierte Produkte teurer geworden, auch die Preise auf den lokalen Märkten haben sich erhöht. Es bleibt anzunehmen, dass dies, auch wenn die Pandemie vorüber sein sollte, das neue allgemeingültige Preisniveau ist.

Kosten für Strom waren in Kambodscha ja schon immer hoch gewesen und auch die jährlichen Visa-Gebühren sollte man in seiner Finanzplanung berücksichtigen. Wer heutzutage hier leben möchte, ohne dabei auf einen gewissen Lebensstandard zu verzichten, muss dafür auch bezahlen können.

Wie es 2020 in Kambodscha auf dem Mietmarkt aussieht, welche Orte für Ausländer geeignet sind und ob man hier herkommen sollte, wenn man irgend welche Gebrechen hat, erfahrt ihr in den nächsten Beiträgen.

8 Kommentare zu “Lebenshaltungskosten 2020”

  1. Fragt sich natürlich, womit Du die Preise vergleichst.
    Eine Kleine Wohnung in Deutschland – nein, nicht in München, Düsseldorf oder Stuttgart – kostet inclusive Nebenkosten kaum unter 600 Euro, leicht aber selbst auf dem Land sehr viel mehr. Treibstoff ist auch teurer, im Klima Mitteleuropas ist ein Moped keine Ganzjahreslösung.
    Es ist bekannt, dass Importgüter in Cambodia als Luxusgüter eingestuft werden und nicht billig sind.
    Aber:
    Ich bezahle in PP in meinem Mittelklassehotel guter Qualität als Langzeitgast 20 Euro pro Nacht, und es geht vertretbar leicht noch billiger. Die Restaurantpreise sind immer noch freundlich, die Qualität ist gut bis sehr gut. Ich gebe pro Tag in PP kaum mehr als 10 Euro für Essen und Geränke aus, der Preis fürs Jahresvisum, das mir das kleine Reisebüro neben meinem Hotel besorgt ist für mich nicht mehr, als das Eintrittsgeld in Deutschland ins Kino, Theater oder ein Konzert (pro Monat).
    Natürlich ist auch in Kambodscha nicht alles aus Gold, was glänzt…

    1. Mein Beitrag ist weniger als Vergleich gedacht und auch nicht an Touristen gerichtet, sondern mehr als genereller Hinweis, an Auswanderer mit geringem monatlichen Budget. Ich habe hier schon ausländische Senioren gesehen, die in ganz erbärmlichen Zuständen gelebt haben und vor die Hunde gegangen sind.

      Das Thema ist nicht ganz einfach, denn gerade der persönliche Lebensstandard und die damit verbundenen Kosten, sind ja sehr individuell.

      1. Hallo ihr lieben,

        Ja ich sehe in letzter immer mehr Arme Europäer hier, die sogar betteln gehen müssen, was ich eigentlich nicht so nachvollziehen kann, ich weiß nicht, woran das liegen mag, aber es wird sicher Gründe haben, also zu den Mietpreisen die eigentlich super günstig in PP sind, wenn Mann nicht gerade etwas hoch oben oder mit Pool braucht,ich wohne seid 2 Jahren hier in PP, ersten 6 Monate wohnte ich auch im Gästehaus für 180 Dollar im Monat, habe mir dann aber Privat etwas gesucht, und Zahle hier jetzt im Moment 40 Dollar incl. Wi-Fi, plus Wasser und Strom, etwa 10 Dollar, ansonsten kann ich hier machen was ich möchte, der Vermieter ist sehr nett, nur die Einrichtung muss Mann sich selbst besorgen, was aber eigentlich kein Problem darstellt, also Mann kann auch günstig und gut wohnen, wenn Mann dies möchte, es sei den Mann muss sich unbedingt in den Touristengebieten aufhalten, oder dort wohnen. Ansonsten sind die Lebenshaltungskosten sehr gering, es sei den mann kann auf ausländische Produkte nicht verzichten? Dann ist es natürlich etwas teurer, oder jeden abend durch bars ziehen muss? Also es ist schon Preisgünstig, Was ich feststellen musste und selbst erlebt habe , mann sollte nachts nicht allein unterwegs sein in diesen Zeiten, mann kann sehr leicht opfer werden hier ohne ausreichenden Schutz..

  2. Hallo Herr Stocker
    Nach sehr langer Zeit schaue ich mal wieder bei ihnen rein.
    Der Junge ist nun ein Junger Mann.Toll das sie ihm die Freiheiten geben,selbst Fehler machen zu dürfen.
    Vor 15 Jahren war ich in Kampot und sehne mich nach der Stadt.Wie ist es heute dort?
    Gibt es eine deutsche Community und ist es etwas moderner geworden?
    Ich bin dankbar über ein paar Infos.
    Liebe Grüsse aus Sachsen

    1. Hallo Frau Brünnel, wenn sie vor 15 Jahren das letzte Mal in Kampot waren, werden sie die Stadt heute wohl nicht mehr wiedererkennen. Es ist bei Weitem belebter und die Infrastruktur hat sich dementsprechend angepasst. Ein sehr großer Teil der Ausländer, die vorher in Sihanoukville gelebt haben, ist nach Kampot gezogen und meinem Gefühl nach, noch viele mehr. Und, selbstverständlich gibt es auch eine deutsche Community und das komplette deutsche Programm mit deutscher Wurst und deutschem Fleischsalat 😀

      1. hallo Herr Stocker
        Danke für ihre schnelle Antwort.
        Gibt es die wunderschönen Häuser in den Bergen noch.?
        Von der Hauptstrasse konnte man sie nicht sehen.
        Ist das Casino in den Bokor Mountains jetzt wirklich ein Hotel?
        Es war damals eine kalte muffige Ruine.
        Ich erinnere mich das es sehr kalt und verregnet war.
        Also ein Tip für sie, wenn sie Sehnsucht nach Novemberwetter haben
        So nun schöne Pfingsten und ich hoffe wir bleiben im Kontakt.

        1. Wunderschöne Häuser in den Bergen? Welche meinen sie?

          Das alte Casino auf dem Bokor Hill wurde neu ausgebaut. Ob da jetzt ein Hotel drin betrieben wird, kann ich nicht sagen. Vor ein paar Wochen sah alles sehr unbelebt aus.

  3. hallo Herr Stocker,
    Sicher sind sie schon oft am Strand von Kep nach Kampot gefahren.
    Kleine Proviantwege führen auf den Berg.
    Mehrere Häuser stehen, in den Wald reingebaut.
    Kleine Oasen, Die Häuser sind mit allem ausgestattet incl Pool.
    Im Pool liegen aufs Meer schauen.
    die Häuser werden vermietet und sind für reiche Touristen.
    Einheimische Familien kümmern sich um das Gartengrundstück und bewirten die Besucher.
    Ich durfte mehrere besuchen und 2 Tage bleiben.
    Tja und schon ist die Sehnsucht wieder da….
    Bleiben sie bitte gesund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.