Flüchtlinge wollen nicht nach Kambodscha

Flüchtlingslager auf Nauru

In einem kürzlich mit Australien geschlossenen Vertrag hat sich die kambodschanische Regierung verpflichtet, eine nicht genau bezifferte Zahl an Flüchtlingen aufzunehmen. Dafür hat Australien eine Zahlung von 35 Millionen U.S. Dollar zugesagt. Zurzeit befinden sich die Flüchtlinge noch auf Nauru, einem kleinen Inselstaat, welcher bis 1968 zu Australien gehörte. Einer der Orte, wo die australische Regierung unerwünschte Asylsuchende in einem … Beitrag weiterlesen

Gute Tourismuszahlen zu Pchum Ben 2014

Die Tourismus-Branche in Kambodscha hat zum diesjährigen Pchum Ben Fest offensichtlich gute Umsätze gemacht. Mehr Touristen als jemals zuvor strömten zu den Tempelanlagen bei Siem Reap und in die Küstenstädte Sihanoukville und Kampot. Laut Angaben der Tourismus-Behörde in Sihanoukville sind währen der drei Feiertage, vom 22. bis zum 24. September, 67.600 Besucher in die Provinz gekommen, was etwa 76 Prozent … Beitrag weiterlesen

U.S.A. – Angst vor Kambodschas Frachthäfen

Schiffe, die Kambodschas Häfen angelaufen haben und danach in die Vereinigten Staaten wollen, unterliegen zukünftig neuen Sicherheitsbestimmungen. Der Grund dafür ist eine Bekanntmachung des U.S. Departments of Homeland Security in der letzten Woche. In dieser hieß es, die beiden kambodschanischen Frachthäfen, Phnom Penh und Sihanoukville, würden die Sicherheitsrichtlinien im Kampf gegen den Terror nicht einhalten und seien deshalb eine Gefahr. … Beitrag weiterlesen

Thais mit 7 Millionen Dollar Falschgeld verhaftet

7 Millionen Dollar Falschgeld

Am Freitag konnte die kambodschanische Polizei in der Provinz Battambang drei Thais verhaften, die über 7 Millionen U.S. Dollar Falschgeld mit sich führten. Das Trio, wozu auch ein hochrangiger Armeeangehöriger gehörte, wurde bereits seit über einem Monat von der Polizei observiert. Schließlich gelang es, mithilfe eines verdeckten Ermittlers, der sich als Devisenhändler ausgegeben hat, die Drei in die Falle zu … Beitrag weiterlesen

Weitere Ausländer aus Kambodscha ausgewiesen

Für Ausländer, die sich illegal, also ohne gültige Aufenthaltserlaubnis, in Kambodscha aufhalten, wird die Luft nun ziemlich dünn. Seit letzten Monat werden nämlich landesweit Kontrollen, durch Beamte der Einwanderungsbehörde und der Polizei, bei Ausländern durchgeführt. Bei der groß angelegten Aktion sind in den Provinzen Pailin, Pursat und Battambang weitere 15 illegal im Land lebende Ausländer, die aus China, Indien, Russland … Beitrag weiterlesen

Wochenendausflug in Kambodschas Hauptstadt

Phnom Penh Innenstadt

Bei uns war es wieder mal so weit, ein Wochenendausflug mit der Familie nach Phnom Penh stand an. Nach Monaten ununterbrochen in Sihanoukville wollten wir wieder mal Großstadtluft schnuppern, einige Besorgungen machen und auch etwas erleben. Ein Hotelzimmer habe ich ein paar Tage vorher im Internet über Booking.com gebucht, wo sich der Junior das Billabong Hotel aussuchte und damit eine … Beitrag weiterlesen

Sihanoukville – Diebstahl im Apartmenthaus

Trotzdem die Polizei im kambodschanischen Sihanoukville nun offensichtlich härter durchgreift, ist es kein Grund grundlegende Vorsichtsmaßnahmen außer Acht zu lassen. Das haben leider einige Bewohner des großen Apartment-Hauses gleich gegenüber von uns, am Sonntagmorgen feststellen müssen. Denen wurden nämlich in der Nacht von Samstag auf Sonntag, während sie geschlafen haben, sämtliche Handys und Laptops aus den Apartments gestohlen. Dazu mussten … Beitrag weiterlesen

Queenco macht über 1 Million $ Verlust in Kambodscha

Strand und Palmen

Offensichtlich wird das israelische Unternehmen Queenco es nicht schaffen, seine ehrgeizigen Expansionspläne im kambodschanischen Sihanoukville umzusetzen. Denn die Suche nach dringend benötigten Investoren für ein großes 5 Sterne Tourismus-Projekt blieb bisher erfolglos. Im Jahr 2008 hat die Queenco – Leisure International Ltd. ein 9 Hektar großes Grundstück am Victory Beach, einem schönen ruhigen Strandabschnitt im Südwesten der Stadt, erworben. Darauf sollte … Beitrag weiterlesen

Physiotherapeut Mike in Sihanoukville nieder geschlagen

Es war am letzten Sonntag gegen 21:30 Uhr als Mike der deutsche Physiotherapeut sich nach ein paar Erledigungen zu Fuß auf den Heimweg machte. Er bog vom “Golden Lions” Kreisverkehr in die Kakda Street (333 Karaoke Street) ein und befand sich nur noch etwa 200 Meter von seinem Haus entfernt, als er plötzlich einen heftigen Schlag auf den Hinterkopf bekam. … Beitrag weiterlesen

Gesundheitswesen – Tod durch falsche Medikamente?

Am Anfang der Woche starb in Siem Reap eine junge Kambodschanerin, nachdem ein Arzt ihr, aufgrund einer Fehldiagnose, falsche Medikamente verabreicht hat. Die Frau ging vor etwa einen Monat wegen Juckreiz auf ihrer Kopfhaut in eine kleine Klinik um sich untersuchen zu lassen. Der behandelnde Arzt und Eigentümer der Einrichtung gab ihr zwei Spritzen und ein paar Tabletten, ohne zu … Beitrag weiterlesen

Arbeitsgenehmigung – Kontrollen haben begonnen

Nun ist es so weit. Teams des Arbeitsministeriums haben damit begonnen, nach Ausländern ausschau zu halten, die in Kambodscha ohne gültige Arbeitserlaubnis arbeiten. Dazu sollen auch Selbstständige und bezahlte NGO Mitarbeiter gehören. Wer ohne Arbeitsgenehmigung erwischt wird, ganz egal ob er Arbeitgeber oder Arbeitnehmer ist, muss, mit einem Bußgeld in Höhe von bis zu 177 $ rechnen. Von dieser Reglung … Beitrag weiterlesen

Kambodscha, Sihanoukville – Abrissbagger am Otres Beach

Abrissarbeiten am Otres Beach

Touristen die ihren Kambodscha Urlaub gerne in Sihanoukville am Otres Beach verbringen werden zur nächsten Hauptsaison wahrscheinlich einige Veränderungen in Kauf nehmen müssen. Denn am Samstag ist auf Anordnung der Provinzregierung ein sich noch im Bau befindendes Gebäude am Otres Beach dem Abrissbagger zum Opfer gefallen. Die Behörden warnten, das weitere Gebäude entlang des bei Urlaubern beliebten Strandes, folgen könnten … Beitrag weiterlesen

Wie sicher ist Sihanoukville?

Jedes Jahr kommen mehr als 1 Million Kambodscha Touristen an die tropischen Strände von Sihanoukville, aber den Ruf eines eher zwielichtigen Ortes scheint die Stadt nicht richtig los zu werden. Geprägt wurde dieser Ruf schon vor Jahren durch wilde Geschichten eifriger Reise-Blogger und etlicher Kambodschaforen, den Rest erledigte dann die Mundpropaganda. Aber mit all dem nicht genug, setzte die U.S. … Beitrag weiterlesen