Kontakt zu Landsleuten in Sihanoukville

Hin und wieder erreichen mich Anfragen von Leuten, die nach Sihanoukville auswandern wollen, sich aber nicht sicher sind ob und wo sie hier Anschluss zu Landleuten finden. Grundsätzlich kann man dazu sagen, dass es kein Problem ist, denn Deutsche, Schweizer und Österreicher leben in Kambodschas florierender Küstenstadt mittlerweile mehr als genug. Zwar bilden sie nicht die größte Gruppe an Ausländern, … Beitrag weiterlesen

Tropenkoller bei Auswanderern?

Auswanderer mit Tropenkollar

Neulich erweckte die Aussage eines Bekannten, der meinte, dass einige in Kambodscha lebende Ausländer an einem Tropenkoller leiden würden, mein Interesse. Dabei ging es mir speziell um das Wort „Tropenkoller“, welches ich zwar schon irgendwo einmal gehört habe, aber trotzdem nicht richtig einordnen konnte. Mir stellten sich die Fragen, ob „Tropenkoller“ wirklich eine Krankheit ist, die Ausländer in tropischen Gebieten … Beitrag weiterlesen

Kambodscha im Korruptions-Index 2014 verbessert

Korruption melden bei Transparency International Cambodia

In der letzten Woche wurde von Transparency International der Corruption Perceptions Index (CPI) für 2014 herausgegeben. Darin hat sich Kambodscha im Vergleich zum Vorjahr um einen Punkt leicht verbessert. Wo das Königreich in 2013 nur 20 von 100 Punkten erzielte, bekam es in diesem Jahr immerhin 21 Punkte zugesprochen. Damit belegt Kambodscha Platz 156 von insgesamt 175 Ländern und verbesserte sich … Beitrag weiterlesen

Veränderungen am Ochheuteal Beach in Sihanoukville

Ochheuteal Beach ohne Liegestühle und Sonnenschirme

Wer in diesen Tagen hier in Sihanoukville eintrifft, wird sich wundern wie der Ochheuteal Beach jetzt aussieht, vorausgesetzt natürlich man kennt den Strand noch von seinem letzten Urlaub. Da wo sonst tagsüber Hunderte von mehr oder weniger vergammelten Liegestühlen und Sonnenschirmen standen und am Abend ebenso viele Tische und Stühle, ist heute nur noch Sand. Der Grund dafür ist eine … Beitrag weiterlesen

Moskauer Regeln nun auch in Sihanoukville?

Opfer eines brutalen Überfalls in Sihanoukville.

Wie heute der englischsprachigen Presse Kambodschas zu entnehmen war, gab es am letzten Donnerstag gegen 17:00 Uhr in Sihanoukville einen ziemlich hässlichen Zwischenfall unter russischen Landsleuten. Dabei wurde der sechsunddreissigjährige Ostap Doroshenko, Sohn des russischen Geschäftsmannes und Snake-House Betreibers, Nikolai Doroshenko, brutal zusammengeschlagen. Ostap Doroshenko war in Vertretung für seinen Vater, zu einem telefonisch mit einem unbekannten Russen vereinbarten Treffen … Beitrag weiterlesen

Inder lebt 2 Jahre ohne Visum in Kambodscha

Am Dienstag hat die Einwanderungspolizei in der Provinz Kandal einen Inder verhaftet, der bereits seit etwa zwei Jahren ohne ein gültiges Visum in Kambodscha lebte. Der Sechsundzwanzigjährige wurde erst in der Station der Einwanderungspolizei festgehalten und zwei Tage später dem Gericht vorgeführt. Bei einem Schuldspruch kann den jungen Mann vor seiner Abschiebung noch eine Haftstrafe zwischen ein und drei Monate … Beitrag weiterlesen

Aktuelles von der Küste

Nun scheint es amtlich zu sein, die Asian Development Bank (ADB) hat den 18 Millionen Dollar Kredit bewilligt, damit in der Provinz Kampot eine neue Touristen-Bootsanlegestelle gebaut werden kann. Dadurch erhofft man sich zukünftig mehr Urlauber, die über das Meer kommend nach Kambodscha einreisen. Jedoch soll das Geld nicht nur für den Pier in Kampot eingesetzt werden, sondern dient auch … Beitrag weiterlesen

Goodbye Deutschland sucht Auswanderer

Goodbye Deutschland, die Auswanderer-Sendung

Wer plant in naher Zukunft nach Kambodscha auszuwandern und sich dabei ein paar Tage lang von einem Kamera-Team begleiten lassen will, der hat hier jetzt die einmalige Chance dazu. Die NORDDEICH TV Produktionsgesellschaft mbH, die ein Unternehmen der Mediengruppe RTL Deutschland ist, sucht Auswanderer für die neuen Folgen der VOX Fernsehsendung “Goodbye Deutschland”. In erster Linie werden dafür Paare oder Familien … Beitrag weiterlesen

Letzte Information zur Arbeitsgenehmigung

Um ein wenig mehr Klarheit, oder auch noch mehr Verwirrung, zum Thema Arbeitserlaubnis für Ausländer in Kambodscha zu schaffen, habe ich meinen Buchhalter ins Arbeitsministerium Sihanoukville geschickt. Dort hat er sich mit der zuständigen Abteilungsleiterin unterhalten und ist mit den folgenden Information wieder gekommen. Alle Ausländer, die sich dauerhaft in Kambodscha aufhalten und im Besitz eines Visums Typ E sind, … Beitrag weiterlesen

Als Rentner nach Kambodscha auswandern

Tipps für Rentner die im Ausland leben wollen.

Neben Anfragen von Touristen bekomme ich immer mehr Zuschriften von Rentnern, die nach Kambodscha auswandern wollen. In den meisten Fällen sind die Beweggründe, warum diese älteren Menschen planen ihre Heimat zu verlassen, schlechte Klimabedingungen und zu hohe Lebenshaltungskosten. Wenn man jedoch seinen Lebensabend in einem so exotischen Land wie Kambodscha verbringen will, gibt es noch einige Dinge mehr auf die … Beitrag weiterlesen

Kambodscha Tourismus – Mehr Touristen nach Kampot?

Im Rahmen der Bemühungen mehr Tourismus an Kambodschas Küste zu bekommen wurden gestern die neusten Pläne der Provinzregierung von Kampot vorgestellt. Diese enthüllten, das man auf einem 4 Hektar grossen Grundstück nahe Kampot-Stadt, eine neue Anlegestelle für Touristen aus Vietnam und Thailand bauen will. Die Bauarbeiten des 40 Millionen Dollar teuren Piers, welches auch ein Büro der Einwanderungspolizei bekommen soll, könnten … Beitrag weiterlesen

Wer kein Arbeitserlaubnis hat muss zahlen

Laut einem Artikel in der Phnom Penh Post vom 5. November 2014 hat die kambodschanische Regierung, seitdem sie mit den Kontrollen der Arbeitsgenehmigungen bei Ausländern begonnen hat, fast 200.000 Dollar durch Geldbußen eingenommen. Bereits seit August durchkämmen Beamte der Einwanderungspolizei das Land nach hier lebenden Ausländern, die keine Arbeitserlaubnis haben. Wer ohne angetroffen wird, muss Strafe zahlen. Nach dem Gesetzbuch … Beitrag weiterlesen

Hartnäckigkeit zahlt sich auch in Kambodscha aus

Das ist die kurze Geschichte eines Mannes, der in seinem Kambodscha Urlaub bestohlen wurde und der sich die gestohlenen Sachen selber wieder beschafft hat. Alles fing damit an, das er in einer von Phnom Penhs einschlägig bekannten Bars ein niedliches Bar-Girl kennenlernte und sie für ein paar Tage mit zum Strandurlaub nach Sihanoukville nahm. Der Mann war nicht geizig, er … Beitrag weiterlesen