Leben in Kambodscha

Nationalflagge des Königreichs Kambodscha.

Arbeitserlaubnis für Freiberufler

Meinen neuen Reisepass habe ich inzwischen erhalten und ebenso ein neues Jahresvisum. Nun brauche ich noch eine neue Arbeitserlaubnis, welche in Kambodscha immer zum Jahresende verlängert werden muss. Bisher funktionierte das jedes Mal vollkommen problemlos, aber nun hat sich in diesem Bereich einiges geändert.

Der Beantragungsvorgang kann nun nur noch online erfolgen, wofür das kambodschanische Arbeitsministerium extra eine Webseite eingerichtet hat. Neu ist auch, dass jetzt für die Beantragung der Arbeitsgenehmigung eine polizeiliche Wohnsitzbestätigung erforderlich ist. Die schicken roten Büchlein, welche bisher die Arbeitsgenehmigung repräsentiert haben, soll auch nicht mehr geben.

Für Selbstständige, die eine Geschäftslizenz und eine Steuernummer haben, funktioniert das neue Beantragungssystem offenbar absolut reibungslos. Wie ist das aber nun bei einem Ausländer wie mir, der zwar hier arbeitet, aber kein Restaurant oder Hotel betreibt, sondern eine Webdesignagentur? Für diese Branche gibt es in Kambodscha noch keine Lizenz, also auch keine Steuernummer.

Vorher hat nie jemand Fragen gestellt, da ich meine Arbeitserlaubnis immer noch im Namen der Firma erhalten habe, bei der ich damals als Geschäftsführer beschäftigt war. Es hat keinen Menschen interessiert, das diese Firma schon seit einiger Zeit nicht mehr existierte. Jetzt mit dem neuen Beantragungssystem funktioniert das nicht mehr. Also werde ich nun versuchen, meine Arbeitsgenehmigung für das kommende Jahr als freischaffender Selbstständiger zu bekommen.

Auf der Website des kambodschanischen Arbeitsministeriums findet man unter „Self-Employed“ ein umfangreiches Anmeldeformular für Freiberufler. Bevor ich mich jedoch dort registriere, erwartet mich die freundliche junge Dame vom Arbeitsministerium, im Laufe der nächsten Woche erst ein Mal zu einem Informationsgespräch.

Darüber, was dabei rausgekommen ist und wie es weiter geht, mit der Beantragung einer Arbeitserlaubnis für Kambodscha, werde ich hier dann berichten.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das könnte dich auch interessieren:

Abenddämmerung an der Riverside in Phnom Penh.
Auswandern

Harte Maßnahmen in Kambodscha

Gegen diejenigen, die gegen die CORONA-Maßnahmen verstoßen, gehen die Behörden in der Hauptstadt Phnom Penh nun mit harten Mitteln vor. In den als rote Zonen ausgewiesenen Bereichen setzten die Ordnungskräfte mittlerweile …

Weiterlesen »
Blick über die Küstenstadt Sihanoukville.
Auswandern

Zeitmaschine – zurück zu den Anfängen

Wer meinen Leben in Kambodscha Blog schon länger ließt, weiß, das er ein Mal über 1.000 Beiträge beinhaltete. Vor etwa 1 1/2 Jahren habe ich den Blog dann versehentlich von meinem Server gelöscht, nur die Datenbank …

Weiterlesen »

Trage deine E-Mail-Adresse ein und erhalte neue Blog-Beiträge aus Kambodscha, direkt zugesendet.

Geliefert von FeedBurner

Der Author

Aufnahme von Don Kong in Kep, Kambodscha.

Hallo, ich bin Andreas Stöcker unter Kambodscha Fans als Don Kong bekannt. Ich lebe seit 1999 in Südostasien, von wo ich über Land, Leute und mein Leben berichte. Viel Spaß beim Lesen der Beiträge.

DONKONG Webdesign

DONKONG DESIGN - WordPress Webdesign Agentur

Werbung

Kategorien

Werbung