FPCS Registration für Ausländer

Veröffentlicht am

Falls es dem einen oder anderen nicht bekannt ist, in Kambodscha gibt es für Ausländer eine Art von Meldepflicht. Für Touristen wird dies von den Hotels und Gasthäusern übernommen, indem sie den Behörden regelmäßig eine detaillierte Auflistung ihrer Gäste aushändigen. Dauerhaft hier lebende Ausländer müssen sich normalerweise bei der dem Wohnort nächstgelegenen Polizei-Station registrieren lassen.

Wenn man dem nicht nachgekommen ist, wie wohl die meisten Expats, war das bisher immer unproblematisch gewesen. Persönlich habe ich mich in all den Jahren und nach unzähligen Umzügen, nur ein Mal bei der Polizei registrieren lassen. Das war damals in Sihanoukville, im Rahmen der Beantragung meiner Gewerbelizenz.

Das soll sich jetzt durch das FPCS (Foreigners Present in Cambodia System) ändern. Wenn man bis 1. Juli nicht registriert ist, bekommt man keine Verlängerung seines Visums mehr. Jedenfalls war es so, vor gut einer Woche, den Medien zu entnehmen. Zunächst war nicht klar, wie das mit der Registrierung überhaupt funktionieren soll.

Kurz nach der Ankündigung kam dann die Meldung, dass es dafür nun von der Einwanderungsbehörde eine neue Telefon-App gibt. Diese soll zukünftig alle Daten des Ausländers, also, wo er momentan wohnt, wann er das Land verlässt und wann er wieder einreist, erfassen und speichern. Wie nicht anders zu erwarten, konnte man kurz darauf, die ersten Benutzer-Kommentare lesen, dass die App nicht korrekt funktioniert.

Kurioserweise heißt es in dem Presse-Bericht auch, dass der Vermieter für die Registrierung seines ausländischen Mieters verantwortlich sein soll. Das würde bedeuten, dass, wenn ein Vermieter seinen Mieter, aus irgend welchen Gründen, nicht registriert, derjenige kein Visum mehr bekommt.

Gestern habe ich mir die App zu Testzwecken ein Mal selber auf meinem Handy installiert, mich angemeldet und den Registrierungsprozess begonnen. Bei der Anmeldung funktionierte alles einwandfrei.

Die Daten des Reisepasses lassen sich einscannen und auch sonst ist die App ziemlich benutzerfreundlich. Nur, für kambodschanische Verhältnisse etwas zu detailliert. Mein Haus zum Beispiel hat keine Hausnummer, sodass ich einfach irgend eine Zahl eingetragen habe, da ich sonst nicht auf die nächste Seite gekommen wäre.

Irgend wann zum Ende hin erschienen ein paar Fehlermeldungen, aber auch, dass der Registrationsprozess erfolgreich abgeschlossen wurde. Ich habe keine Ahnung, ob die Sache für mich damit vielleicht schon erledigt ist. Man kann nur abwarten, denn immerhin ist es ja möglich, dass das ganze Projekt bis Juli noch geändert, oder ganz eingestellt wird.

Quelle: https://www.b2b-cambodia.com/news/fpcs-to-be-enforced-from-july-2020/
Die FPCS App kann hier im Google Playstore runtergeladen werden.

2 Kommentare zu “FPCS Registration für Ausländer”

  1. Wir haben uns auch selbst in der App registriert. Wenn ich jetzt auf diese gehe kann ich mein Profil einsehen. Wir wissen ja auch nicht ob uns der Vermieter gemeldet hat. Haben uns auch die SMS mit dem Verifizierung Code gespeichert.

  2. Da ich vor wenigen Wochen eine neue Wohnung bezogen habe und der Mietvertrag von einer Dienststelle „abgesegnet“, das heißt gegengezeichnet und abgestempelt wurde, gehe ich mal davon aus, dass ich vielleicht auch in der entsprechenden Dienststelle automatisch registriert bin. Zudem ist im Mai die Verlängerung meiner Aufenthaltserlaubnis (Visum) fällig und so bekomme ich gegebenenfalls eine Nachricht von der Emigration! Zu guter Letzt will ich mich darüber hinaus auch nochmal schlau machen beim Office, wo ich meine neuen Visa- Verlängerung beantrage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.